Tosch Mur

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Stadt.svg   FerdokMark.gif   Nadoret.gif   Dunkelforst.gif   Herbonia.gif   Moorbrueck.gif   Stanniz-Wappen.svg   Hammerschlag.gif   ToschMur.gif   Bragahn.gif   Roterz.gif   Wappen-Drift.svg   Lur.gif   
Namen:
Waldwacht, Bergfreiheit Tosch Mur, Bergkönigreich Waldwacht
Rogolan-T.gifRogolan-O.gifRogolan-SCH.gifPunkt.gifRogolan-M.gifRogolan-U.gifRogolan-R.gif
Politik:
Obrigkeit:
Herrschaftssitz:
Murolosch
Hauptort:
Einwohner:
5900 (5.400 Zwerge; Ambosszwerge, davon Hoher Amboss: 2.500; Hoher Amboss Einwohner gesamt: 2800)
Kultur:
Religion:
Angrosch, Zwölfgötterkult
Handel:
Schmiedewaren, Eisen, Stahl, Kohle
Besonderheiten:
Heimat der Ambosszwerge
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Murolosch (1.300 EW)Mongrabroschvár (400 EW)Wildreigen (0 EW)Norgamaschzrom (0 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Wege:
kaum oberirdische
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-08BK
Königsstadt.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Binge.svg   Binge.svg   


Beschreibung

Die Bergfreiheit Waldwacht sind die oberirdischen Besitzungen des Bergköngreichs Tosch Mur, welches sich unter dem Ambossgebirge erstreckt. Das weitläufige Bergkönigreich ist die Hauptheimat der wehrhaften und rauhbeinigen Ambosszwerge. Einst als Bollwerk gegen die Drachen gegründet, ist es mittlerweile zur angestammten Heimat geworden.

Neben der oberirdischen Bergfreiheit Waldwacht (im Volksmund auch als "Hoher Amboss" bezeichnet), gehören weite (meist unterirdische) Teile der Baronien Lûr, Roterz und der Süden von Hammerschlag zum Bergkönigreich. Einzelne Bergwachten gibt es auch im Süden der Baronien Bragahn und Drift. Die genannten Baronien, die über dem Bereich des Bergkönigreichs liegen werden deshalb auch als Ambossgrund bezeichnet und gelten als Einflussbereich des Bergkönigs vom Amboss (was die dortigen menschlichen Adeligen sicher heftig bestreiten würden).

Enge historische Verbindungen bestehen auch zur südlich angrenzenden, gleichnamigen Grafschaft in Almada, die ursprünglich ebenfalls als Teil der Bergfreiheit galt. Unter anderem wurde von dort das Holz für den Ausbau der Stollen bezogen. Noch heute haben viele alte Gesetze und Rechtsansprüche der Zwerge dort bestand.

Siedlungen

Hoher Amboss
auf dem Gebiet der Baronie Hammerschlag
auf dem Gebiet der Baronie Lûr
auf dem Gebiet der Baronie Roterz
auf dem Gebiet der Baronie Drift
auf Almadanischem Gebiet

Gewässer

Unterlehen

Persönlichkeiten

  • Bergkönig Arombolosch Sohn des Agam gilt als weisester der Bergkönige. Auch sein jüngerer Bruder, Hochkönig Albrax holt sich gerne Rat. Zu Aromboloschs Ansehen trägt zudem seine meisterliche Beherrschung der Schmiedekunst bei.
  • Bergvögtin Garbalda Tochter der Grabaxa ist die rechte Hand des Bergkönigs in Dingen der Verwaltung. Die heißblütige Drachentöterstochter ist außerdem als Botschafterin und Sprecherin im Lande unterwegs, speziell am Fürsten- und Grafenhof.
  • Gesandter Arbrom von Wachttal, der das Amt des Bergvogts vor Garbalda bis zum Rat von Ingrahall über lange Jahrzehnte innehatte, dient nun Hochkönig Albrax als Berater und Botschafter am Fürstenhof.

Umgebung

Westen
Roterz, Hammerschlag
Norden
Hammerschlag, Stanniz
Osten
Grafschaft Waldwacht in Almada
Süden
Grafschaft Waldwacht in Almada


Quellen

Offizielles

Links


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Murolosch - Mit 1.300 Einwohner drittgrößte Ortschaft im Kosch - Hauptbinge des Bergkönigreichs Tosch Mur, Hauptort der Ambosszwerge (1.300 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Mongrabroschvar - Zwergenkohlemine meilenweit in Sumus Leib (400 Einwohner)
Wildreigen - (0 Einwohner)
Norgamaschzrom - verbotene Binge (0 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Argenritzl - ehemalige Raubritterburg (0 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Arombolosch Sohn des Agam (Symbol Tsa-Kirche.svg738 BF)
weiser Herrscher und Meisterschmied
Bergkönig von Tosch Mur (Garethi: Waldwacht) (seit unbekannt)
Arom Sohn des Arombolosch (Symbol Tsa-Kirche.svg880 BF)
Vermutlich Erbe von Arombolosch
Laurom Sohn des Arom (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
Enkel Aromboloschs

Niederadel

Familie:
Wildreigen.jpg
Selissa von Wildreigen (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Tra 961 BF)
determinativ, akkurat, energisch
Oberhaupt des Hauses Wildreigen (seit unbekannt)Edle zu Wildreigen (seit unbekannt)

Klerus

Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Arombolosch Sohn des Agam (Symbol Tsa-Kirche.svg738 BF)
weiser Herrscher und Meisterschmied
Bergkönig von Tosch Mur (Garethi: Waldwacht) (seit unbekannt)

Historische Personen

Hochadel

Athax Stahlauge (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Held der Drachenkriege

Sonstige

Swornir Sohn des Brabur (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
legendärer Held der Ambosszwerge

Chronik

Wappen-Plumbrumrosch.png 4638 vBF:
Die Sippe Bullbosch gründet die Binge Zolchodh

ToschMur.gif unbekannt:
Arombolosch Sohn des Agam wird Bergkönig von Tosch Mur (Garethi: Waldwacht).

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
ToschMur.gif Kos-III-08BK Tosch Mur 5.900 Bergkönig Arombolosch Sohn des Agam von Tosch Mur (Garethi: Waldwacht) (seit unbekannt) Fürstenkrone.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-08BK Murolosch 1.300 Königsstadt.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-08BK Argenritzel 0 Burg.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-08BK(Heg) Wildreigen 0 Edle Selissa von Wildreigen zu Wildreigen (seit unbekannt) Dorf.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-08BK(Heg) Norgamaschzrom 0 Binge.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-08BK(Heg) Mongrabroschvár 400 Binge.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse


Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie