Stählerne Hallen von Lûr

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   
Politik:
Einwohner:
500
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Kampfplatz der Zwerge
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-12(Heg)(Heg)



Dieser Artikel handelt von den Kampfplatz der Zwerge namens Lûr. Die gleichnamige Baronie findet sich unter Lûr, deren gleichnamiger Hauptort unter Lûr (Stadt).

Beschreibung

Im Westen der Bergfreiheit Waldwacht unter dem Amboss gelegen befinden sich die Stählernen Hallen von Lûr. Bei diesen handelt es sich um einen traditionellen Kampfplatz der Zwerge. Diesen soll einst der legendäre Drachenjäger Athax Stahlauge gegründet haben, um die fähigsten Streiter der Zwerge im Kräftemessen untereinander zu stählen.

Nach Jahrtausenden wurden sie nach Beschluss des Rates von Ingrahall von Hochkönig Albrax wieder eröffnet und so streben aus allen Zwergenreichen Krieger heran, um sich hier im Waffenhandwerk zu üben.

Die Stählernen Hallen sind eine urtümliche Arena in der sich zu jeder Zeit Angroschim im Kampf üben. Ihren Namen hat die Stätte von den gewaltigen Stahlplatten, mit denen die Höhle ausgekleidet ist und den Klang der Kämpfer in der Arena auf eigentümliche Weise verstärken. Um einen zentralen Kampfplatz laufen über mehrere Ebenen Rundgänge mit logenartigen Öffnungen, von denen man das Treiben auf dem Areal verfolgen kann.

Durch den Zustrom an Zwergen ist auch in die verschlafene Stadt Lûr rund um die Hallen neues Leben eingekehrt. So gibt es hier neben den Schlafquartieren der Kämpfer auch einen Angroschtempel, Schmieden, Läden und Bierausschanke.

Zahlreiche kampferprobte Lehrmeister sind hier zu finden, doch sie schauen genau hin, wenn es darum geht, ihre Fähigkeiten weiterzurechen, so dass nur die Aufrechten in den Genuss dieser vorzüglichen Kampfausbildung kommen.

Mittlerweile haben sich einige Fraktionen unter den Zwergen am Kampfplatz gebildet

Sie alle arbeiten jedoch zusammen, um die Zwerge auf die Heldenzeit und die kommende letzte Schlacht vorzubereiten.

Alle acht Jahre findet in den Stählernen Hallen der "Wettkampf der Helden der letzten Schlacht" unter den Zwergen aller Völker statt. Wer diesen Wettbewerb gewinnt, kann sich rühmen, der beste Kämpfer der Zwergenheit zu sein.


Quellen

Offizielles

Links


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Klerus

Wappen:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Brelog Sohn des Bantarg (Symbol Tsa-Kirche.svg812 BF)
Schlichter in den Stählernen Hallen

Sonstige

Garosch Sohn des Gandrosch (Symbol Tsa-Kirche.svg847 BF)
Waffenmeister in der Stählernen Hallen von Lûr

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

1033 BF

SindelsaumHaus.gif Die Erben des Ambros
Pergrim von Sindelsaum geht in den Stählernen Hallen von Lur in die Lehre.
Zeit: Frühling 1033 BF / Autor(en): Geron

Erwähnungen

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Zwergenstreiter auf dem Weg nach Garetien
Weitere Einmischung in die Fehde im Nachbarland
Kosch-Kurier 66, Ron 1043 BF / Autor(en): RekkiThorkarson

1041 BF

Wappen Arxozim.svg In den Hallen aus Toschkril
Besuch aus dem Hinterkosch trifft in Ârxozim ein..
Zeit: Rah 1041 BF / Autor(en): RekkiThorkarson
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Erster Prüfstein
Die Koscher und Hinterkoscher planen ein gemeinsamen Militärmanöver.
Zeit: Ing 1041 BF / Autor(en): RekkiThorkarson, Geron

1037 BF

Grobhand.gif Der Prospektor
Die Freunde erkunden die Lage
Zeit: 1037 BF / Autor(en): Ladislaus, RobanGrobhand

1035 BF

Hochfeld.gif In Travias Namen
Der Hochzeitstag ist da
Zeit: Pra 1035 BF / Autor(en): Geron

1034 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Kein Angroscho mehr Herr über Lûr
Eigenwillige Wahl des Fürsten sorgt für Kopfschütteln
Kosch-Kurier 54, Phe 1034 BF / Autor(en): Rainfried
… weitere Ergebnisse