Xagihra-Pforte

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Markt.svg   Hof.svg   Wappen Arxozim.svg   Wappen blanko.svg   Wappen wulfhelm kl.jpg   Wappen Haus Zwietrutz.svg   Wappen blanko.svg   
Namen:
Motrosch Xagir
Lage:
im Hochgebirge Bärenfangs
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
51 (100% Zwerge)
Kultur:
Religion:
Angrosch
Handwerk:
Bergbau
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-10(Heg)


So erbitte ich Euch, mir die Erlaubnis für die Wiederaufnahme der Abbauführung und die Wiederbelebung der Binge zu geben!

(aus dem Sachstandbericht des Prospektors Zargrim an seinen Bergkönig in Koschim)

Beschreibung

Der nordwestliche Teil Bärenfangs ist fast ausschließlich von Hochgebirge geprägt.

Während seltene, vereinzelte Bergbauernhöfe der Menschen in nur wenigen Hochtälern zu finden sind, gibt es eine bereits alte Geschichte der Angroschim in diesem Gebiet.

Doch erst vor knapp 100 Jahren wurde die kleine Binge Motrosch Xagir (oder auch Xagihra-Pforte) von Erzzwergen wieder besiedelt, die vor langer Zeit von den Hügelzwergen verlassen wurde.

Die beiden erzzwergischen Sippen der Firgotosch und der Broschim erhielten die Erlaubnis, die alte Binge Xagihra-Pforte neu zu besiedeln, nachdem Prospektor Krogosch Schmuckstein auf eine alte und erfolgversprechende Erzader gestoßen. Da die ehemaligen hügelzwergischen Besitzer keinen Anspruch mehr geltend machten, haben die beiden Sippen nun Xagihra-Pforte neu in Besitz genommen.

Siedlungen

  • Die Schmiede Magmortar (14 Einwohner / 14 Zwerge)


Sonstige Orte

Sakralbauten

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Baronie Galebquell
Norden
Fürstenhort
Osten
Metenar
Süden
Pfalzgrafschaft Koschgau, Drakfold



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Klerus

Wappen:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Xuronim Sohn des Xerosch (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Bor 909 BF)
junger, durch viele Reisen recht weltoffener Angroschgeweihter
Wappen:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Oschtror Sohn des Ongrax (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Jhd. BF)
Geweihter von Xagihra-Pforte

Historische Personen

Chronik

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen blanko.svg Kos-I-10(Heg) Xagihra-Pforte 51 Bespielt.svg Edlenkrone.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

1045 BF

Wappen Ingerimm-Kirche.svg Die steinernen Ahnen
Von einem alten Bestattungsritus der Angroschim
Kosch-Kurier 72, Eff 1045 BF / Autor(en): Korkron

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Vom Prüfen geschmiedeter Verbindungen
Unmut in Xorlosch
Kosch-Kurier 70, Phe 1044 BF / Autor(en): Korkron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Zwergenaufstand?
Angroschim pochen auf Einhaltung der Lex Zwergia
Kosch-Kurier 68, Eff 1044 BF / Autor(en): Korkron

Erwähnungen

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Das dreifache „G“
Taverne im Organatunnel lockt mit zwergischen Leckerbissen
Kosch-Kurier 70, Fir 1044 BF / Autor(en): RekkiThorkarson, Korkron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Mysteriöser Fund in der Tiefe
Zwergische Bergleute stoßen auf unbekanntes Tunnelsystem
Kosch-Kurier 69, Bor 1044 BF / Autor(en): Korkron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Zwerge im Sumpf
Weitere Unterstützung der Zwerge kommt in Neuvaloor an
Zeit: 12. Tra 1044 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Korkron

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Wächst zusammen, was zusammen gehört?
Tunnelbau unter den Koschbergen schreitet voran
Kosch-Kurier 67, Rah 1043 BF / Autor(en): RekkiThorkarson

1042 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Karosch
Ein weiterer Bewerber tritt an
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Korkron