Westbühl

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Wappen blanko.svg   Gutshof.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Golgariten.svg   Wappen blanko.svg   Wappen-Durstein.svg   Gutshof.svg   Stadt.svg   Wappen-Plumbrumrosch.png   Burg.svg   Gutshof.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Wappen-Westbuehl.png   
Namen:
Fürstlich Westbühl
Politik:
Obrigkeit:
Edler Anshold vom Eberstamm zu Westbühl (seit Bor 1041 BF)Landvogt Brumil Sohn des Burgom zu Westbühl (seit 1039 BF)
Herrschaftssitz:
Yassburg
Einwohner:
174
Adelsfamilien:
Landschaft:
Gewässer:
Wälder:
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Schratental (45 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Yassburg (110 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-III-11-04
Burg.svg   Dorf.svg   Gebaeude.svg   


Beschreibung

Nachdem der Drifter Baron Narmur von Karma über längere Zeit dem Fürstenhof Abgaben schuldig blieb, zog der Fürst Ländereien des Barons entlang des Grenzflusses Thûr ein und schuf daraus 1039 BF das fürstliche Edelgut Westbühl. Als Verwalter wurde Brumil Sohn des Burgom, fürstlicher Richtgreve und Vertrauter des Cantzlers eingesetzt, der das Land von der Yassburg aus kontrollierte.
Die Yassburg selbst blieb indes im Besitz des Barons. Eine Handvoll Soldaten der Drifter Garde halten hier die Stellung.

Land & Leute

Der namensgebende Westbühl ist eine sanfte Hügelkette entlang der Thûr, die das fruchtbare Schwemmland des Flusses von der restlichen Baronie trennt. Nahe der Yassburg gibt es dank des guten Bodens zahlreiche ertragreiche Hopfen- und Gemüsegärten. Rund um den Krähenweiher, wo die Böden zu sumpfig für den Feldbau sind, weiden die Schafe der Yassburger und zahlreiche Bienenstände schöpfen aus der blütenreichen Heidetracht schmackhaften Honig.
Weiter Stromaufwärts wird das Land schnell Waldreicher und geht in den Rabenforst über, der einen Großteil des Gutes bedeckt. Die meisten zum Gut hörigen Bauern leben in Yassburg. Die abgelegenen Besitzungen werden durch einen Meierhof in Schratental bewirtschaftet, wo auch die Zwerge der Hammermühle Thûrmalmar ihre Abgaben leisten.



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Dorf.svg Dörfer

Schratental - zu Westbühl höriger Weiler (45 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Yassburg - Hauptort Westbühls (110 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Historische Personen

Niederadel

Familie:
Wappen-Haus-Polk.png
Palina von Polk (Symbol Tsa-Kirche.svg995 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1040 BF)
jähzornig
Burgsassin zu Yassburg (1028 BF bis 1040 BF)

Sonstige

Wappen:
Yassburger Dutzend Wappen.png
Mitglied:
Yassburger Dutzend Wappen.png
Baltram Steinhauer (Symbol Tsa-Kirche.svg1016 BF-Symbol Boron-Kirche.svg29. Ron 1041 BF)
Krieger aus Weiden

Chronik

Wappen blanko.svg 900er Jahre vBF:
Trolle errichten die Yassburg

Wappen-Westbuehl.png 1039 BF:
Brumil Sohn des Burgom wird Landvogt zu Westbühl.

Wappen-Westbuehl.png Bor 1041 BF:
Anshold vom Eberstamm wird Edler zu Westbühl.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen-Westbuehl.png Kos-III-11-04 Westbühl 174 Edler Anshold vom Eberstamm zu Westbühl (seit Bor 1041 BF)
Landvogt Brumil Sohn des Burgom zu Westbühl (seit 1039 BF)
Bespielt.svg Fürstenkrone.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-11-04(Heg) Yassburg 110 Burg.svg
Gebaeude.svg   
Wappen blanko.svg Kos-III-11-04(Heg) Schratental 45 Dorf.svg
Wappen blanko.svg Kos-III-11-04(Heg) Thûrmalmar 30 Gebaeude.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen