Metzel d. J. von Uztrutz

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen Haus Uztrutz.svg   

Lehen/Ämter

Uztrutz.gif   Uztrutz.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Metzel d. J. von Uztrutz
Andere Namen:
Rogolan-M.gifRogolan-E.gifRogolan-T.gifRogolan-Z.gifRogolan-E.gifRogolan-L.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Baron zu Uztrutz (1034 BF-1038 BF), Landvogt zu Uztrutz (seit Ron 1046 BF)
Daten:
Alter:
38 Jahre
Tsatag:
1009 BF
Familie:
Familie:
Kinder:
Haldana (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 1035 BF-Symbol Boron-Kirche.svgPer 1038 BF), Bolzbert (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 1035 BF-Symbol Boron-Kirche.svgPer 1038 BF)
Ausbildung:
Ehemalige Knappen:
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Weder besonders groß noch besonders kräftig, fiel Metzel die Knappenzeit nicht leicht. Doch die Jahre als Knappe vom berühmt-berüchtigten Falk Barborn zu Siebental hinterließen auch Spuren. Am Ende seiner Knappenzeit errang er sogar einen Turniersieg, wenn es auch sein einziger bleiben sollte. Inzwischen neigt er deutlich sichtbar zur Körperfülle.
Augen:
Grün-Blau
Haare:
Braun
Größe:
178
Gewicht:
100
Hintergründe:
Charakter:
Schwer getroffen von einem Schicksalsschlag in jungen Jahren gab er den Baronsthron auf und zog jahrelang durch die Fremde. Kehrte schließlich zurück nach Uztrutz um sich mit seiner Nachfolgerin zu Versöhnen. Nach deren Tod wurde er Landvogt der Baronie bis deren Tochter alt genug ist.
Kurzbeschreibung:
Vom Unglück Verfolgter Alt-Baron der ebenfalls wie sein Großvater Ontho großer Hundefreund ist
Freunde:
Sonstige Bünde:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Uztrutz.gif
Ontho Steigbügel von Uztrutz
Baron 980 BF-1034 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg
Metzel d. J. von Uztrutz
Baron 1034 BF-1038 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg
Derya von Uztrutz
Baronin 1039 BF-1046 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg
Uztrutz.gif
Landvogt zu Uztrutz
Derya von Uztrutz
Baronin 1039 BF-1046 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg
Metzel d. J. von Uztrutz
Landvogt seit Ron 1046 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg


Beschreibung

Als sein Vater starb, war Metzel gerade einmal 11 Jahre alt. Seine Mutter konnte ihm gegenüber so wie allem auf der Welt keine Liebe aufbringen und blieb stets nur die treue Dienstritterin. Deshalb fühlte er sich eine Zeitlang als elternlose Waise. Sein Großvater Ontho und vor allem seine Großmutter Eildina nahmen ihn dann aber schnell an und ersetzten ihm Vater und Mutter. Besonders der sonst so harsche und nach außen gnadenlos wirkende Ontho zeigte, wenn die kleine Familie unter sich oder lediglich in Gesellschaft engster Vertrauter war, dass er Liebe, Zuneigung und Nähe aufbringen konnte.

Bereits als Kind neigte Metzel etwas zur Leibesfülle. Stets musste er beim Essen vorsichtig sein und gleichzeitig vieler körperlicher Aktivitäten nachgehen, um nicht aus dem Leim zu gehen. Von seinem Großvater hatte er die Liebe zu Hunden geerbt. Ansonsten war er trotz allem ein fröhliches und viel lachendes Kind, stets freundlich und aufmerksam gegenüber seiner Umwelt. Gegenüber Tieren, wie gesagt besonders Hunden, war Metzel immer äußerst positiv eingestellt. Nicht wenige sagen, dass er sie viel lieber mag als Menschen. Ontho versuchte sein bestes, den Jungen "hart" zu machen und auf die gnadenlose Welt vorzubereiten ohne dabei zu grausam zu sein. Metzel d.J. blieb allerdings eher mildtätig und nachgiebig.

Vielleicht war es diese Milde und die Neigung zur Leibesfülle, warum Baron Ontho seinen Erben Metzel 1021 bei dem Fahrenden Ritter Falk Barborn zu Siebental in die Knappschaft gab. Gerüchteweise sollte Metzel eigentlich Knappe des Ritters Trest von Vardock werden sollen, was die Hunde des Barons jedoch durch eine ungestüme Attacke auf den Ritter verhinderten.

Die Knappschaft von Metzel war, dem kauzigen Wesen des Knappenherren geschuldet, von einigen ungewöhnlichen Erlebnissen geprägt. Mehr als einmal half Metzel seinem Herren aus schwierigen Lagen oder wurde von diesem bei der Weiterreise im Wirtshaus zurückgelassen - angeblich um seine Eigenständigkeit zu testen (in Wahrheit aber aus Zerstreutheit des Ritters Falk). Tatsächlich trug Falk durch seine chaotische, aber stets ritterlich-tugendhafte Haltung sehr zur frühen Reife Metzels bei. Die Knappschaft fand Jahr 1029 BF nach einem Turniersieg mit dem Ritterschlag ihren Abschluss. Aber wie oft üblich blieben sich ehemaliger Knappe und Schwertvater noch nah. Im Rahjamond 1032 heiratete der junge Hoffnungsträger seine Jugendliebe Balbine von Pirkensee - sein Trauzeuge war Ritter Falk. Im Sommer 1034 BF übergab Metzels Großvater Ontho Steigbügel von Uztrutz die Amtsgeschäfte an Metzel und verließ die Baronsburg mit unbekanntem Ziel. Außerhalb der Familie sehr überraschend, war im inneren Kreis doch bekannt, dass Ontho bereits sehr stark unter dem Menzheimer Alter litt. Die folgenden Jahre waren die bisher schönsten in Metzels Leben und auch für die Baronie waren diese wenigen Jahre eine goldene Zeit. Gekrönt von der Geburt der Zwillinge Haldana und Bolzbert.

Im Peraine 1038 nahm das Unglück dann seinen Lauf. Metzel d.J. weilte gerade mit Frau und Kindern am Yarbocsee, als sie die Nachricht erreichte, dass Altbaron Ontho im Sterben lag. Dieser lebte inzwischen im Ort Fünfbrunnen. Vom Wunsch getrieben, seinem Großvater, der ihm wie ein Vater war, noch einmal zu sehen, eilten Metzel d.J. und seine Familie sich außerordentlich, um noch rechtzeitig am Sterbebett anzukommen. Wie sich herausstellte, eilten sie sich zu sehr. Bei der Überfahrt von Bragahn nach Uztrutz herrschte Sturm und seine Frau und Kinder ertranken im Großen Fluss. Metzel selber entkam gerade so mit dem Leben. Vollkommen von Sinnen ob des Verlustes, schickte er alle fort und suchte weiter. Seine Pagin Sadaria Böcklin von Bockenstein (die von Firun 1035 bis Peraine 1038 bei ihm war) und seine damalige Knappin Rondriane von Firunshof wurden mit Baronsreif und Siegelring sowie der Botschaft nach Fünfbrunnen geschickt, dass er erst wieder Baron sein könne, wenn er seine Frau und Kinder lebendig gefunden hatte. Mehr als als sieben Jahre blieb er in der Ferne. Anfangs wurde er noch als vollkommen zerrüttet beschrieben im Kosch gesichtet, aber dann muss er das Fürstentum verlassen haben.

Wo er in dieser Zeit war, ist bis heute nicht wirklich bekannt. Er kehrte schließlich nach Uztrutz zurück, sichtlich erschüttert über den Zustand seiner Familie und ihrer Baronie. Er sprach sich unter vier Augen mit Baronin Derya von Uztrutz, die ihn erst einmal als "Berater" auf Burg Alt Rudes Schild beherbergte. Bis zu deren Tod versuchte er sein möglichstes um Schaden abzuwehren, wobei er dabei, ausgebremst von Deryas Gemahl Berwin, nur mäßig erfolgreich war. Nach Deryas und Berwins unrühmlichen Todes (siehe Fürst fällt Todesurteil) gelang es ihm den Fürsten und den Grafen zu überzeugen. Sie ernannten ihn zum Landvogt von Uztrutz bis Deryas Tochter Vieska die Volljährigkeit erreicht. Ebenso erlaubten sie ihm Vieska zu adoptieren (siehe Endlich Ruhe und Frieden in Uztrutz?). Nun versucht er dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Heute ist von dem fröhlichen, viel lachendem Metzel der Kindheit nicht mehr viel übrig. Oft ist er eher melancholisch und sein Blick geht in die Ferne. Die Aufgabe, die ihm die Umstände in Uztrutz stellen, scheinen ihn aber zu beleben. Metzel d.J. liebt Essen und gute Getränke, aber auch die Jagd. Er verbringt viel Zeit mit seinen Hunden. Im Waffenhandwerk übt er sich nur noch im Umgang mit Schwert und Schild und der Armbrust. Wobei er beim Schwert meist auf ein recht kurzes der Katzbalger Art setzt zu dem er ein passendes Schild führt im Fall der Fälle. Wenn es eine Disziplin im Waffenhandwerk gibt in der er sowohl großes Interesse als auch erwähnenswertes Können hat, dann ist das sind das die der Armbrüste. Angefangen mit einer leichten Armbrust zur Jagd besitzt er noch eine sehr schwere Gandrasch-Windenarmbrust, die aber eigentlich nie die Baronsburg verlässt und neben Übungen wohl nur im Fall einer Belagerung zum Einsatz käme. "Im Felde" und auf Reisen führt Metzel eine Spezialanfertigung von Meister Maurix Hügelbruns mit sich, die er sich von diesem kostspielig und auf extra Bestellung hat anfertigen lassen. Aus unbekanntem Hintergrund nennt er die Waffe "Tempelschmaucher" und es ist eine schwere Armbrust aus besten Materialen, von hoher Qualität und einigen Verzierungen, die gleichzeitig eine nicht zu unterschätzende Kriegswaffe und Statussymbol ist. Der Preis für diese kostspielige Armbrust wird entsprechend hoch gewesen sein.


Quellen

Inoffizielles


Ahnen und Kinder

Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Odilon von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg925 BF
Symbol Boron-Kirche.svg980 BF
Mutter von Ontho, Metzelda und Rumpo von Uztrutz Vater von Eildina von Uztrutz Mutter von Eildina von Uztrutz
(2 Geschwister) Wappen Haus Uztrutz.svg Ontho von Uztrutz BB.JPG Wappen blanko.svg
Ontho Steigbügel von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg954 BF
Symbol Boron-Kirche.svgPer 1038 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Eildina von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg970 BF
Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1043 BF
Vater von Perdita und Erzward von Steinklos Mutter von Perdita und Erzward von Steinklos
(3 Geschwister) Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Metzel d. Ä. von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg991 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1019 BF
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Perdita von Steinklos
Symbol Tsa-Kirche.svg993 BF
(1 Geschwister)
Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Metzel d. J. von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg1009 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Haldana von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 1035 BF
Symbol Boron-Kirche.svgPer 1038 BF
Wappen Haus Uztrutz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Bolzbert von Uztrutz
Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 1035 BF
Symbol Boron-Kirche.svgPer 1038 BF

Chronik

Uztrutz.gif 1034 BF:
Metzel d. J. von Uztrutz wird Baron zu Uztrutz.

Uztrutz.gif Ron 1046 BF:
Metzel d. J. von Uztrutz wird Landvogt zu Uztrutz.

Teilnahme an Turnieren

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Wappen Mittelreich.svg 21. Ing 1021 BF:
Schlacht an der Trollpforte / Dritte Dämonenschlacht

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

1047 BF

Uztrutz.gif Ein Brief aus Uztrutz
Metzel d. J. von Uztrutz schickt Söldner
Zeit: Ron 1047 BF / Autor(en): Marakain

1046 BF

Uztrutz.gif Endlich Ruhe und Frieden in Uztrutz?
Der neue Landvogt Metzel d. J. von Uztrutz im Zwiegespräch - Von edelsten Geschlechtern
Kosch-Kurier 78, Phe 1046 BF / Autor(en): Marakain
Angbar.gif Erste Anschaffungen und Bericht aus Omlad
Metzel d.J. von Uztrutz erstattet dem Fürsten Bericht von den Vorkommnissen in Omlad und nutzt anschließend den Aufenthalt in Angbar für Besorgungen.
Zeit: 10. Bor 1046 BF / Autor(en): Marakain
Uztrutz.gif Von den Folgen eines Lanzenstoßes
Baronin Derya von Uztrutz nach Turnierunfall invalid
Kosch-Kurier 76, Pra 1046 BF / Autor(en): Marakain, Geron

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Richtigstellung zu Kosch-Kurier 67
Metzel d. J. von Uztrutz lebt nach wie vor
Kosch-Kurier 68, Eff 1044 BF / Autor(en): Geron

1038 BF

Uztrutz.gif Efferds Zorn
auf dem Weg zum Sterbebett seines Großvaters verliert Metzel d. J. von Uztrutz bei einem Bootsunglück seine Gattin Balbine sowie seine Kinder Haldana und Bolzbert
Zeit: Per 1038 BF / Autor(en): Geron

1035 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Geburtsanzeige
Haldana und Bolzbert von Uztrutz
Kosch-Kurier 55, Ron 1035 BF / Autor(en): Geron

1034 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Ritt in den Sonnenuntergang
Baron Ontho überlässt Uztrutz seinem Enkel
Kosch-Kurier 54, Phe 1034 BF / Autor(en): Geron

1021 BF

Uztrutz.gif Blutige Lehre
Thronerbe des Barons von Uztrutz begibt sich in Knappschaft
Kosch-Kurier 21, Tsa 1021 BF / Autor(en): Blauendorn

Als Nebendarsteller

1046 BF

Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Firun zu Ehren
Die zweite Große Jagd von Nilsitz
Kosch-Kurier 79, Ing 1046 BF / Autor(en): RekkiThorkarson
Uztrutz.gif Fürst fällt Todesurteil
Baronin Derya von Uztrutz vom eigenen Gatten ermordet
Kosch-Kurier 77, Tra 1046 BF / Autor(en): Marakain

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Licht und Schatten
Eildina von Uztrutz zu Boron berufen
Kosch-Kurier 67, Rah 1043 BF / Autor(en): Marakain

1036 BF

Metenar.gif Ein „Palast“ der besonderen Art
Ritter Falks Trutzturm
Kosch-Kurier 57, Tra 1036 BF / Autor(en): Blauendorn

1033 BF

Nadoret.gif Die Klauen des Dachses
Feron von Nadoret gerät mit einigen Sindelsaumern aneinander
Zeit: Sommer am Ende 1033 BF / Autor(en): Geron
Wengenholm.gif Gen Norden
Im ganzen Kosch brechen Streiter auf.
Zeit: Sommer am Anfang 1033 BF / Autor(en): Geron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Auf dem Grevensteig, Teil I
Vom Großen Fluss nach Uztrutz
Kosch-Kurier 51, Pra 1033 BF / Autor(en): Sisimbria

1032 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Was wurde eigentlich aus...?
Vom Schicksal bekannter Persönlichkeiten
Kosch-Kurier 50, Rah 1032 BF / Autor(en): BB, Fs, Blauendorn

1029 BF

Wappen Haus Berg.svg Rauls Gefährten, Rohajas Wacht
Traviabund zwischen den hochedlen Häusern vom Eberstamm und vom Berg geschlossen - Von edelsten Geschlechtern
Kosch-Kurier 44, Rah 1029 BF

1023 BF

Wappen Grafschaft Wengenholm.svg Die Spur des Grauen Wolfes
Von der gräflichen Jagd in Wengenholms Forsten
Kosch-Kurier 29, Per 1023 BF / Autor(en): Wolfhardt

1022 BF

Metenar.gif Rückkehr eines Helden
Wie ein wackerer Ritter seine ehemalige Burg besetzt vorfand
Kosch-Kurier 24, Bor 1022 BF / Autor(en): Blauendorn

Erwähnungen

1046 BF

Vinansamt.gif Von Vögten und Landvögten
Zwei Greven in der Schreibstube des KOSCH-KURIER
Kosch-Kurier 79, Per 1046 BF / Autor(en): Kordan
Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Rückkehr an den Fuß der Eisenberge
Die Zweite Große Jagd in Nilsitz steht bevor
Kosch-Kurier 78, Phe 1046 BF / Autor(en): RekkiThorkarson
Wappen Tsa-Kirche.svg Tsas Segen für Uztrutz
Offener Brief Ihrer Gnaden Palina vom Kargen Land
Kosch-Kurier 79, Tsa 1046 BF / Autor(en): Kunar

1038 BF

Uztrutz.gif Neulich in Elenvina
Kordan und Duridan von Sighelms Halm erhalten Nachricht aus Uztrutz
Zeit: Ing 1038 BF / Autor(en): Kordan
Uztrutz.gif Beratungen auf Burg Ingen
Grimbart und seine Verbündeten beraten das weitere Vorgehen
Zeit: Ing 1038 BF / Autor(en): Reichskammerrichter, Geron, RobanGrobhand, Kunar