Drifter Garde

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen Bannstrahl.svg   Wappen Mittelreich.svg   Wappen Mittelreich.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Wappen Mittelreich.svg   Huegelkoenig.gif   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Golgariten.svg   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen Haus Nadoret.svg   Wappen Haus Nadoret.svg   Wappen Haus Nadoret.svg   Rohalssteg.gif   Eisenhuete.svg   Sindelsaumer Garde.svg   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Sindelsaumer Garde.svg   Birnbrosch.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Angbar-Wappen.svg   Wappen blanko.svg   Spiesser.png   Wappen blanko.svg   Gortoscha mortomosch.svg   Wappen blanko.svg   Kumpel.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Yassburger Dutzend Wappen.png   … weitere Ergebnisse
Politik:
Besondere Mitglieder:
Militär:
Sollstärke:
25
Waffengattung:
schweres Fußvolk
Erfahrung:
erfahren





Das versteh ich nicht! Na, ich versteh's wirklich nicht! So eine schöne Garde ham ma g'habt. Helm! Federbusch! Die Prachtrösser! Und erst die Fahnen mit den schönen Stickereien. Die Zollreiter, die Gardisten! Die Marschmusik! Und das Wachablöse-Zeremoniell! Was für eine Gloria! Da kann man sagen, was man will, das war die schönste Garde im Kosch!
Und was haben's g'macht mit dera Garde? In den Krieg haben sie's g'schickt!

(Gespräch zweier Bürger im Drifter Hof 1041 BF)

Beschreibung

Bei der Drifter Garde handelt es sich durchwegs um kampferprobte Veteranen. Der Hauptmann rekrutiert ausschließlich Ortsfremde. Bei der Drifter Bevölkerung und insbesondere bei den Bauern ist die Garde wegen ihrer Rolle im Bauernaufstand unbeliebt.

Geschichte

Einst galt die 60 Köpfe zählende Einheit als prachtvollste barönliche Garde in Ferdok, wenn nicht gar im ganzen Kosch. Sie war der ganze Stolz ihres Begründers Baron Narmur von Karma, obwohl es um ihre Kampfkraft nicht zum Besten stand, hat es der Baron doch tunlichst vermieden seine Gardistinnen und Gardisten in Kämpfe zu verwickeln und sie lieber beim Wachablösezeremoniell am Drifter Schlossplatz beobachtet.
Die Ausrüstung dieser Truppe war ausgezeichnet. Prunkuniformen in den Farben der Baronie - Schwarz und Gold. Dazu fein ziselierte Brustpanzer und Helme mit schwarz-goldenem Federbusch.

Die Bauernaufstände in der Baronie in den Jahren 1040 und 1041 dünnten ihre Reihen stark aus und hinterließen auch an der Ausrüstung ihre Spuren in Form von Scharten und Flicken.

Der neue Baron Brumil Wackerstock, der einst an der Seite der Aufständischen gegen die Garde kämpfte, lässt aus Kostengründen (und weil er sich der Gefolgschaft der Garde nicht sicher ist) nicht nachrekrutieren, sodass es sich mittlerweile durchwegs um Veteranen handelt.
Der Gardehauptmann Josper von Kemlar hat sich jedoch vom Baron die Erlaubnis geben lassen, fehlende Mittel für die Truppe aus eigener Tasche zu begleichen. Jopser wiederum, wird vom Haus Nadoret finanziell kräftig unterstützt.



Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Josper von Kemlar (Symbol Tsa-Kirche.svg1017 BF)
ambitionierter Ritter
Junker zu Fuxengut (seit 1040 BF)

Chronik

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Nebenakteur(e)

… weitere Ergebnisse

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehden & Zwiste  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser