Wehrmühlenhof

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dorf.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   
Namen:
Wehrmühlenhof der Menksteins
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
19
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Kultur:
Handwerk:
Müller- und Brauhandwerk
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Befestigte Wasser- und Windmühle mit Taverne
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-10-01(Heg)



Beschreibung

Wehrmühlenhof

"Macht es nicht wieder kaputt"

(Die Zwergin Xarscha zum Familienoberhaupt Tramme Menkstein nach der Reparatur und Renovation der Mühlentechnik beim Wiedereröffnungsfest in 1041 BF)


Folgt man dem Barlbach auf halbem Weg von Wogenschlag zur Burg Zwietrutz, findet man einen kleinen aufgestauten Teich mit einem befestigten Hof.

Der ursprüngliche Hof stammt noch aus der Zeit vor dem Bau der Burg Zwietrutz und diente den Herrschern als Wehranlage gegen feindliche Angriffe aus dem Norden.


Der Wehrmühlenhof hat eine mitunter spannende Geschichte und wurde erst zu einer Mühle, als er in den Besitz der Familie Menkstein überging, die sie nun bereits in der fünften Generation bewirtschaftet.

Die eigentlich ungünstige Lage sowohl für eine Wasser- als auch für eine Windmühle konnte eine ausgetüftelte Technik ersetzen.

Die Unterstützung durch zwergische Techniker indes machte die Mühle zu einer der effektisten im ganzen Kosch.


Seit zwei Generationen brauen die Menksteins ihr bekanntes dunkles Starkbier, was dazu führte, dass mittlerweile das Gasthaus der Menksteins bekannter ist als ihre Mühle.


Spezialitäten

  • Dunkles Starkbier
  • Zuverlässige Mühlenarbeiten

Persönlichkeiten


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

1042 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Köschlichkeiten: Das Barlatzwässerchen aus dem Zwietrutzer Land
Eine Schnapsvorstellung
Kosch-Kurier 63, Rah 1042 BF / Autor(en): Korkron

Erwähnungen

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Bärenfanger Bezifferung
Im Zwiegespräch mit Vögtin Grothissa Götnisch
Kosch-Kurier 71, Ing 1044 BF / Autor(en): Korkron