Rakulbrucker Junkerhaus

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-01bG-02-I(Heg)



Beschreibung

Da es das Junkergut Rakulbruck in seiner jetzigen Form erst seit einigen wenigen Jahren wieder gibt, existiert auch keine Burg oder befestigter Gutshof. Stattdessen residieren die Junkerin Angunde, so anwesend, und ihr Vogt Ungolf von Plötzbogen im sogenannten Rakulbrucker Junkerhaus. Hierbei handelt es sich um ein gemütliches Haus samt kleinem Stall und ruhigem Garten, wie es auch einem wohlhabendem Handwerksmeister gut zu Gesicht stehen würde. Außer dem Vogt leben hier normalerweise nur der Schreiber und Haushofmeister Ungolf aus Rakulbruck, eine Küchenmagd und die beiden Büttel der Junkerin.



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Ploetzbogen.jpg
Ungolf von Plötzbogen (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Fir 1014 BF)
charismatisch, tatkräftig
Vogt in Rakulbruck (seit 1041 BF)

Sonstige

Ungolf aus Rakulbruck (Symbol Tsa-Kirche.svg987 BF)
alternder Schreiber und Haushofmeister

Historische Personen

Chronik