Neuwe Mur

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Burg.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Sonstiges:
Besonderheiten:
Mauer für Nachrichten
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)(Heg)



Beschreibung

Am Angbarer Neumarkt, der guten Stube der Reichsstadt, gelegen - just an einer Mauer des Patriarchenpalais, findet man die Neuwe Mur - was in der Zunge der alten Angbarer soviel bedeutet wie "Neuigkeiten-Mauer".

Hier kann jeder gegen eine kleine Gebühr von einem Schreiber eine Botschaft, ein Gesuch oder Nachricht anbringen lassen und damit der Angbarer Öffentlichkeit kundtun. Mancher sucht hier Begleiter für die Weiterreise, Gehilfen für kleine Aufträge oder Leute, die verzweifelt gesuchte Dinge aufzutreiben bereit sind ... so manches Abenteuer soll hier begonnen haben.

Manch einer verbreitet auf diese Weise jedoch auch geschickt böse Gerüchte. So hat die Redewendung "etwas anzetteln" ihren Ursprung von dieser phexischen Tafel.


Verwendung im Spiel

Eine irdische Variante der Neuwen Mur für Briefspieler findet sich unter dem Eintrag "Verlautbarungen".

Quellen

Offizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen