Brauhaus Alt-Angbar

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Burg.svg   Burg.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Stadtviertel.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Die Heimat des Alt-Angbarer Bieres
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)(Heg)



Beschreibung

Am Fuß des Hügels Bwad gelegen ist das Braushaus die Heimat des Angbarer Dunkels. Beim Brauhaus handelt es sich um ein ein gutgehendes Lokal mit Butzenscheiben und Holzverkleidung im Inneren. Über dem Eingang ist das Koscher Reinheitsgebot eingemeißelt. Wer hier nach Ferdoker Bier fragt, kann sich darauf einstellen, des Brauhauses verwiesen zu werden.

Meisterinformationen

(Q4/P5)

Quellen

Offizielles

Inoffizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Sonstige

Mechte Sindeling (Symbol Tsa-Kirche.svg1019 BF)
arbeitet im Brauhaus Alt-Angbar

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Vom Zielen auf Schild und Scheibe
Wie man sich in der Tjoste und im Schießen maß
Kosch-Kurier 71, Per 1044 BF / Autor(en): Kordan

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Im Bierfass ertrunken?
Todesfall in Angbar gibt Rätsel auf
Kosch-Kurier 66, Phe 1043 BF / Autor(en): Geron