Pilgerswohl

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Namen:
Gasthaus Pilgerswohl
Lage:
Zentrum des kleinen Dorfs Grunsbirn
Politik:
Einwohner:
4
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Überdurchschnittlich gutes Wirtshaus auf dem Zwölfergang in Schwertschluchtswacht
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-10-E1(Heg)(Heg)



Beschreibung

Das einst kleine Gasthaus Appelanger machte sich dank des begnadeten Kochs Drabak Appelanger (Boronstag: 26. Rahja 1038 BF) über die Grenzen hinaus einen guten Namen.

Drabak, der sehr gutmütig, aber darüber hinaus noch tüchtiger war und viel Geschick beim Handel besaß, gab seinen Ackerbau auf, nutzte den Umstand, dass sein Gasthaus direkt auf dem Weg des Zwölferganges stand, und baute es zu einer großen Herberge aus.

Der gestiegene Wohlstand führte bei Drabak nicht zu Müßiggang. 1030 BF begab er sich in Verhandlungen mit den Kirchen im Kosch und baute anschließend aus der kleinen Pilgerkapelle auf seinem Land einen stattlichen Tempel, den Prozessionstempel des Pantheons der zwölf Götter zu Grunsbirn.

Seither sind die Zahlen der Pilger und weiterer Besucher in Grunsbirn und insbesondere im Pilgerwohl stark gestiegen und führten zu Wohlstand im Haus Appelanger.

Nach dem Tod von Drabak blieb das Haus im Familienbesitz und weiterhin ist das Aushängeschild der über die Grenzen hinweg bekannte Eintopf, der Zwölfer.


Persönlichkeiten


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Namenlose Umtriebe in Schwertschluchtwacht
Tapfere Helden sorgen für Recht und Ordnung
Kosch-Kurier 68, Eff 1044 BF / Autor(en): Korkron
Wappen Boron-Kirche.svg Wenn Zwölf sich streiten (Teil 3)
Ein Ausflug nach Schwertschluchtswacht bringt keine neuen Erkenntnisse, dafür aber die Mechanik im Zwölfer.
Zeit: 21. Pra 1044 BF / Autor(en): Nale
Wappen Boron-Kirche.svg Wenn Zwölf sich streiten (Teil 5)
Am Ende stehen sie nicht nur einer Namenlosen gegenüber, sondern auch einem Dämon.
Zeit: 21. Pra 1044 BF / Autor(en): Nale
Wappen Boron-Kirche.svg Wenn Zwölf sich streiten (Teil 2)
Erst einmal wird der Tatort - der Zwölfer - in Augenschein genommen.
Zeit: 20. Pra 1044 BF / Autor(en): Nale

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Köschlichkeiten
Der Zwölfer (Eintopf) aus Grunsbirn
Kosch-Kurier 66, Phe 1043 BF / Autor(en): Korkron