Suzama von Gerrun

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Symbol Tsa-Kirche.svg 967 BF - Symbol Boron-Kirche.svg Tra 1045 BF
Dorf.svg Gerrun Dorf.svg
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Suzama von Gerrun (eigentlich von Nadoret)
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Edle zu Gerrun (unbekannt-Tra 1045 BF)
Daten:
Alter:
78 Jahre
Tsatag:
967 BF
Borontag:
Tra 1045 BF
Familie:
Familie:
Geschwister:
Dajin (Symbol Tsa-Kirche.svg966 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1015 BF), Suzama (Symbol Tsa-Kirche.svg967 BF-Symbol Boron-Kirche.svgTra 1045 BF), Elida (Symbol Tsa-Kirche.svg969 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1009 BF), Cella (Symbol Tsa-Kirche.svg971 BF-Symbol Boron-Kirche.svg996 BF), Neralda Cella (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
von der Familie verstoßen
Freunde:
Kameradinnen der Ferdoker Garde
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Suzama von Gerrun
Edle unbekannt-Tra 1045 BF
Wappen Haus Nadoret.svg


Beschreibung

Suzama von Nadoret wurde 1000 BF von ihrem Bruder Baron Dajin aus der Familie verstoßen. Nichtsdestro brachte sie es in der Ferdoker Garde bis zur Hauptfrau und wurde (wohl nicht ohne Zutun des mit ihrem Bruder verfeindeten Grafen von Ferdok) ausgerechnet zur Gerruner Stützpunkt der Garde versetzt und damit in Personalunion Edle von Gerrun (ein Teil der Einträge des Dorfes wird für die Versorgung der Garde aufgewendet).

Suzama war zwar nie verheiratet, hatte aber dennoch drei Kindern (von verschiedenen Vätern?) das Leben geschenkt, die inzwischen jedoch alle weit entfernt leben. Aidina, die ihre älteste Tochter und ausgesprochen talentierte Gardereiterin schloss sich nach der 3. Dämonenschlacht spontan den Amazonen an, Nale diente lediglich 5 Jahre bei der Garde, bevor sie beschloss, als Abenteurerin durch Aventurien zu ziehen. Golodan, der Jüngste immerhin ist nun Knappe eines albernischen Ritters.

Obwohl sie schon als künftige Obristin der Garde gehandelt wurde, hatte Suzama von Gerrun den aktiven Dienst quittiert und war nur noch als Quartiermeisterin im Hauptfrauenrang für Gerrun verantwortlich. Insgeheim hoffte sie auf Versöhnung mit ihrer Familie. Doch wegen des alten Streits und der Tatsache, dass ihre Schwester Neralda Cella, die neue Baronin von Nadoret, von Dajin stark geprägt wurde, wurde daraus nichts. So war der Lebensabend der Lanzerin ein unglücklicher, und mehr und mehr ergab sie sich dem Trunke und dem dumpfen Dahinsinnen über das auf den Schlachtfeldern Erlebte.

In ihrer letzten großen Tat fiel sie im Kampf bei der Verteidigung des Ferdoker Rondratempels. Ihre sterblichen Überreste wurden daher in der Basalthalle zur letzten Ruhe gebettet.



Ahnen und Kinder

Vater von Haldan von Nadoret Mutter von Haldan von Nadoret
Wappen Haus Nadoret.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Haldan von Nadoret
Symbol Tsa-Kirche.svg934 BF
Symbol Boron-Kirche.svg995 BF
Thelida von Eychgrund-Hartsteen
Wappen Haus Nadoret.svg Bild blanko.svg Wappen Mittelreich.svg
Suzama von Gerrun (eigentlich von Nadoret)
Symbol Tsa-Kirche.svg967 BF
Symbol Boron-Kirche.svgTra 1045 BF
(4 Geschwister)

Chronik

Wappen Haus Nadoret.svg 967 BF:
Geburt von Suzama von Gerrun .

Wappen blanko.svg unbekannt:
Suzama von Gerrun wird Edle zu Gerrun.

Wappen Haus Nadoret.svg Tra 1045 BF:
Tod von Suzama von Gerrun .

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

1045 BF

Wappen Rondra-Kirche.svg Für Rondra und Famerlor!
Denkwürdige Duelle um Ferdoker Rondratempel
Kosch-Kurier 73, Tra 1045 BF / Autor(en): Kunar

Erwähnungen

1019 BF

Nadoret.gif Beschreibung der Baronie Nadoret
Die Lande der Baronie Nadoret.
Kosch-Kurier 15, Tsa 1019 BF