Kortuus

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Stadt.svg   Dorf.svg   Hof.svg   Dorf.svg   Markt.svg   Dorf.svg   Gutshof.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
Dorfschulze Beerfried Wurzer
Einwohner:
90
Infrastruktur:
Schreine:
Peraine
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-09(Heg)



Beschreibung

Das Dorf Kortuus liegt auf einem sanften Hügel an der Scheide zwischen Zwergenpforte und Ambossgrund. Auf dem Peraineschrein steht ein Mast, auf dem Störche nisten, doch kann man ihn über eine Leiter leicht ersteigen und von dort den Großen Fluss hinaus- und hinabsehen. Die Kortuuser sagen, sie hätten von allem genug, vor allem aber von Landschaft. Ehedem wohnten auf dem kleinen Gut Kortuus die Ritter gleichen Namens, doch seit Jahrhunderten bereits ist der Hof Eigengut des Barons, der von einigen seiner Leibeigenen bewirtschaftet wird und guten Ertrag einbringt.

Tempel

Sehenswertes

An der Langen Mauer des Gutes liegt der Boronanger des Dorfes und der Ritter von Kortuus. Zwergische Steinmetze haben hier eine Reihe schöner Grabsteine für die Ritter gemeißelt; manche sind mit Kusliker Zeichen, andere mit Rogolanglyphen beschriftet. Wie es heißt, ergeben die Symbole und Buchtaben Hinweise auf das Geheimnis der Ritter von Kortuus, die seinerzeit bekannt gewesen waren für ihre abenteurlichen Questen in den Süden Aventuriens! Das Gutshaus jedenfalls ist noch immer verziert mit exotischen Knochen sowie steinernen Masken und Figuren, die jene Ritter einst nach Bragahn gebracht hatten.



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik