Braschtôkril

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen Mittelreich.svg Mittelreich Wappen Mittelreich.svg
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Kosch 
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Wappen Grafschaft Hügellande.svg Hügellande Wappen Grafschaft Hügellande.svg
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Bärenfang 
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Ârxozim 
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   Burg.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Zwergenstreiter auf dem Weg nach Garetien
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Wehmut eines Veteranen
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Anreise aus Arxozim
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Reaktion in Âthykril
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Regnerische Begrüßung
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 In den Hallen aus Toschkril
Politik:
Einwohner:
21
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-10(Heg)(Heg)



Beschreibung

Braschtôkril, die Festung im Berg aus Zwergensilber, liegt hoch oben am Götterfirst am einzigen äußeren Zugang zur Bergwacht, kurz unterhalb der Baumgrenze.

Die Felsenfestung besteht nicht aus gefügten Steinen, sondern ist aus dem Stein des Berges herausgearbeitet. Zwei mächtige, hoch aufragende Wehrtürme stützen die überragende Flanke des Berges und rahmen gleichzeitig das mehrere Spann dicke Tor nach Árxozim ein.

Das sogenannte Silberne Tor mit zwei Flügeln, welche sich bei Öffnung in die Sockel der Türme schieben, ist Zeichen von Wehrhaftigkeit, aber auch Wohlstand der Wacht, denn den Namen trägt das Tor wegen dem aus reinem Toschkril gegossenen, riesig wirkendem Wappen der Stadt, den gekreuzten Spitzhacken vor einem perfektem Achteck, welches auf ihm angebracht ist.

Seit 600 BF werden hier in der Kriegerschule Hämmer von Ârxozim‎ Krieger ausgebildet.






Quellen

Offizielles



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse