Gaststuben Aventuriens

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Sonstiges:
Besonderheiten:
20 Gaststätten verschiedener Regionen und Kulturen
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)(Heg)



Beschreibung

Die Gaststuben Aventuriens (17) im Zentrum von Heimeling, Stand 1030 © M Lorber

Um einen runden Platz im Angbarer Stadtteil Heimeling liegen die Gaststuben Aventuriens, in denen die Feinschmecker Köstlichkeiten aus den fernsten Ländern speisen können, ohne dafür die Mühen einer Reise auf sich nehmen zu müssen.

Jede Gaststube ist im typischen Stil ihrer Region gestaltet. So gibt es ein tulamidisches Lokal, eine Vinsalter Teestube, ein echtes Thorwaler Langschiff sowie ein Bornländer Gasthaus.

Die Wirte des Andergaster Eichenkellers und der nostrianischen Kombüse sind sich auch fern der Heimat in einträchtiger Abneigung zugetan.

Besitzer des Geländes ist ein geschäftstüchtiger Hügelzwerg, Kubax Sohn des Doro, der die einzelnen Gaststuben an (meist) fremdländische Wirte verpachtet. Außerdem hat er einen jährlichen Kochwettbewerb eingeführt und selbst ein Kochbuch über fremdländische Speisen herausgegeben.


Quellen

Offizielles



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen