Heisenbinge (Ort)

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Binge.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Hof.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Wappen blanko.svg   Stadt.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Politik:
Obrigkeit:
Ritter Govena von Treublatt zu Heisenbinge (seit Bor 1043 BF)
Einwohner:
240
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-09P



Dieser Artikel handelt von der Ortschaft Heisenbinge. Der gleichnamige Fürstliche Strafsteinbruch findet sich unter Heisenbinge.

Beschreibung

Kaum ein Ort hat für den Koscher einen abschreckenderen Klang als dieser kleine karge Ort in den Koschbergen. Der berühmt-berüchtigte Steinbruch liegt dabei einige Meilen abseits des Ortes.



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
TreublattHaus.gif
Govena von Treublatt (Symbol Tsa-Kirche.svg1022 BF)
Ritterin zu Heisenbinge
Ritter zu Heisenbinge (seit Bor 1043 BF)Oberaufseherin der Heisenbinge (seit Bor 1043 BF)

Historische Personen

Chronik

Wappen blanko.svg unbekannt:
Eichbart von Treublatt wird Ritter zu Heisenbinge.

Wappen blanko.svg Bor 1043 BF:
Govena von Treublatt wird Ritter zu Heisenbinge.

Briefspieltexte

Erwähnungen

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Großer Fluß wieder etwas sicherer
Patrouillenboot Nadora legt Piraten das Handwerk
Kosch-Kurier 69, Hes 1044 BF / Autor(en): Geron