Tsatempel zu Lacuna

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Infrastruktur:
Tempel:
Kultur:
Religion:
Tsa
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-01bG(Heg)(Heg)


Beschreibung

Der Tempel stammt aus der kurzen und zarten Blüte der Tsakirche während der Rohalszeit. Lange Jahre verfiel er im traviafrommen Lacuna vor sich hin, bis die Einwohner ihn nach dem harten Winter 1038 BF wieder herrichteten. Die Geweihte Palina vom Kargen Land schaut regelmäßig vorbei und auch die örtliche Jugend erfreut sich an dem bunten Haus.


Verwendung im Spiel

Es gibt im Kosch fast keinen dauerhaft besetzten Tsa-Tempel außerhalb des Dreischwesternordens. Falls fürs Spiel mal ein Tempel benötigt wird, kann dieser verwendet werden.

Quellen

Inoffizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik