Sankta-Iralda-Tempel zu Firnholm

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Neueste Briefspieltexte:
Infrastruktur:
Kultur:
Religion:
Firun
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Firun-Heiligtum in den Koschbergen
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-09P(Heg)


Beschreibung

Der vielleicht wichtigste der wenigen bewohnten Firun-Tempel findet sich in Firnholm – hoch in den fürstenhorter Koschbergen, wo dereinst die unbeugsame Iralda lebte. Graf Firutin selbst soll die Wiedererrichtung des niedergebrannten Heiligtumes angeordnet, und damit den Grundstein für die Beendigung der Bärenplage gelegt haben. Heute ist das Innere der eher bescheidenen Holzhütte über und über mit bemalten und geschnitzten Votivtafeln geschmückt.

Quellen

Inoffizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Klerus

Familie:
Wappen Haus Firntrutz.svg
Mitglied:
Symbol Firun-Kirche.svg
Walderia von Firntrutz (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
Wintergeweihte in Firnholm
Familie:
Wappen Haus Firntrutz.svg
Mitglied:
Symbol Firun-Kirche.svg
Angfold von Firntrutz (Symbol Tsa-Kirche.svg1023 BF)
Firungweihter in Firnholm

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1045 BF

Wappen Haus Zwietrutz.svg Schlachtreiter in Firnholm
Vakantes Gut endlich besetz
Kosch-Kurier 72, Eff 1045 BF / Autor(en): Korkron