Ontho Gaschenker

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Symbol Tsa-Kirche.svg 6. Jhd. BF - Symbol Boron-Kirche.svg Mitte 1. Jts. BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Ontho Gaschenker
Andere Namen:
Ergulf Rohalstreu
Stand und Lehen:
Stand:
Magiekundige
Daten:
Alter:
über 0 Jahre
Tsatag:
6. Jhd. BF
Borontag:
Mitte 1. Jts. BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Verfechter restriktiver Weißer Magie
Feinde:
Borbaradianer, Schwarzmagier, Hexen, Druiden
Besonderheiten:
Familie aus Gaschenk; Bruder Leibold Gaschenker, weitere Geschwister
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt


Beschreibung

Ontho Gaschenker war der zweite Großmeister der Wächter Rohals nach dem Tod Narehals 592 BF. Er war maßgeblich an der Verschärfung des Codex Albyricus nach den Magierkriegen beteiligt und davon überzeugt, sämtliche magischen Handlungen außerhalb des Codex für Magier unter Strafe zu stellen.

Das führte 593 BF zur Abspaltung der Grauen Stäbe unter Onthos Bruder Leibold Gaschenker.

Ontho legte später seinen bäuerlichen Namen ab und nannte sich Ergulf Rohalstreu.


Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links


Ahnen und Kinder

Vater von Ontho Gaschenker Mutter von Ontho Gaschenker
Symbol Weiße Gilde.svg Bild blanko.svg Symbol Weiße Gilde.svg
Ontho Gaschenker
Symbol Tsa-Kirche.svg6. Jhd. BF
Symbol Boron-Kirche.svgMitte 1. Jts. BF

Chronik

Symbol Weiße Gilde.svg 6. Jhd. BF:
Geburt von Ontho Gaschenker .

Symbol Weiße Gilde.svg Mitte 1. Jts. BF:
Tod von Ontho Gaschenker .

Briefspieltexte

Erwähnungen

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Neue Hoffnung für Moorbrück
Magierbiographie könnte Hinweise geben
Kosch-Kurier 65, Eff 1043 BF / Autor(en): Kordan