Malatosch

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg   Hof.svg   Markt.svg   Dorf.svg   Binge.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Bergwacht Malatosch
Politik:
Einwohner:
350
Infrastruktur:
Tempel:
, Angrosch
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-12(Heg)



Beschreibung

Malatosch ist mit noch nicht mal 250 Jahren eine recht junge zwergische Siedlung, gelegen in den westlichen Ausläufern des Ambossgebirges, und wurde seinerzeit von Auswanderern aus Hartromlosch gegründet.

Zwischen den beiden dominierenden Sippen der Gogolosch und Ravaxom entbrannte bald ein bis heute andauernder Wettstreit, welche Sippe höher in der Gunst Angroschs stehe. Gemessen wird dies vor allem mit der Tiefe der gegrabenen Schächte und der Menge der abgebauten Erze.

Da die Parteien auch im Alltag unter sich bleiben, gibt es viele Dinge in Malatosch doppelt bis dreifach. Beide Sippen nutzen eigene Hochöfen, lassen sich von eigenen Holzfällern beliefern und beschäftigen natürlich auch eigene Schachtfeger in den von ihnen angelegten Stollen.


Gastlichkeit

Im oberirdischen Teil der Siedlung steht ein altes Gasthaus, das allerdings nur alle paar Wochen in Betrieb genommen wird, wenn Fremde ins Tal kommen.

Quellen

Offizielles

Katakomben und Kavernen S. 147 - 149


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik