Borrestock

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Markt.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Burg.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Politik:
Einwohner:
0
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Verlassenes Dorf
Besonderheiten:
Verlassenes Dorf
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-01



Beschreibung

Borrestock auf einer Feldzugskarte 1033

Vor über hundert Jahren verlasseses Dorf im Borrewald. Angeblich flohen die Bewohner vor einer Seuche und dem Aberglauben, dass diese wegen eines Fluches, der auf dem Ort liege, ausgebrochen sei.

Hier, an der alten Mühle, wurde Graf Erlan von Wengenholm 1016 BF von der geächteten Selissa von Jergenquell (im Beisein ihres Bruders Ulfing von Jergenquell) getötet.


Sehenswertes

  • niedergebrannte Ruine einer Windmühle

Quellen

Offizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1031 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Verrucht, verspottet und gemieden
Die Einwohner des sonderbaren Weilers Borrlingsheim in Albumin
Kosch-Kurier 47, Tsa 1031 BF / Autor(en): Fs