Sippe Thuca

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Bragahn.gif   
Allgemeine Informationen:
Lehen:
Baronien:
Weitere Lehen:
Freunde und Feinde:
Freunde und Verbündete:
innerhalb des Kosch ansehnlich
Verwendung im Spiel:
Charakter:
kämpferisch, strategisch, kameradschaftlich
Auftreten:
Position: Barone von Bragahn
Schutzpatron:
Volkes Stimme:
Im Kosch ist das Ansehen der Sippe vor allem durch das Ansehen bestimt, das Baron Barytoc genießt.
Besonderheiten:






Stammsitz

Gegenwart

Ursprünglich aus dem Eisenwald stammt diese kampflustige und eher strategisch denkende, kleine Zwergensippe, deren bekanntester Vertreter Baron Barytoc von Bragahn ist. Die ansonsten eher auf den Stollen- und Sohlenbau spezialisierte Sippe hat eine Menge in der Fachwelt bekannter Baumeister, Markscheider und Obersteiger hervorgebracht, deren Rechentalent offenbar erblich ist.

Früher galt die Sippe auch als maulfaul, was an einem Sprachfehler gelegen haben soll, der durch die erbliche Fehlstellung der Schneidezähne hervorgerufen worden und den Zwergen der Sippen sehr peinlich gewesen sein soll: Sie konnten kein "Sch" sprechen. Deshalb auch tragen die Söhne der Sippe auch Namen mit seltsam harten Endungen - eigentlich müssten sie Mormiasch, Barytosch oder Gernosch heißen. Und von der erzzwergischen Verwandtschaft werden sie auch so angesprochen.

Mitglieder

Bemerkenswerte Mitglieder der Vergangenheit

Bemerkenswerte Mitglieder der Gegenwart


Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Barytoc Naniec Thuca (Symbol Tsa-Kirche.svg28. Ing 960 BF)
kraftvoll, energiegeladen
Baron von Bragahn (seit 1004 BF)
Barytoc von Bragahn BB.JPG
Mormiac Danilo Thuca (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
ungestümer, abenteuerlustiger Jungzwerg
Norgoscha Thuca (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Rah 1034 BF)
Tochter des Barons von Bragahn

Chronik

Briefspieltexte

Als Nebenakteur(e)

1031 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Adel unterm Eberbanner
Von der Herkunft der blaublütigen Häuser im Kosch
Kosch-Kurier 47, Tsa 1031 BF

Erwähnungen

1033 BF

Wengenholm.gif Der Auszug der Bragahner Wehr
Die Bragahner Truppen brechen auf.
Zeit: Sommer am Anfang 1033 BF / Autor(en): BB