Vinansamt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberangbar.gif   Garnelhaun.gif   Vinansamt.gif   Birnbrosch.gif   Reichsstadt.svg   Sindelsaum.gif   Zwischenwasser.gif   Rohalssteg.gif   Fuerstenhort.gif   Baerenfang.gif   Metenar.gif   Drakfold.gif   Koschgau.gif   Uztrutz.gif   

Neueste Briefspieltexte:
Namen:
Baronie Vinansamt
Lage:
Vinansamt-K.gif
Politik:
Herrschaftssitz:
Burg Flussfels zu Steinbrücken
Hauptort:
Einwohner:
4100 (Menschen und Zwerge (650))
Vasallenlehen:
Landschaft:
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult
Handel:
Fässer, Handwerksgut, Wurst
Besonderheiten:
vom Handel geprägt
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Steinbrücken (840 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Flussfels (0 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-03
Markt.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Baronie Vinansamt

Beschreibung

Vinansamt (gesprochen Winansamt), einst Sitz der mächtigen koscher Seneschalke aus dem Haus Vinan, ist heute vor allem Reisenden zwischen Angbar und dem Osten bekannt. Die Reichsstraße 3 quert in Steinbrücken den Großen Fluss und hat dem Städtchen mittlerweile einigen Wohlstand beschert - auch dank des geschäftstüchtigen Barons.

Das Lehen liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der fürstlichen Capitale Angbar und grenzt im Süden an die Stadtmark bzw. bei Weidenhain an den äußersten Zipfel des Angbarer Sees. Im Osten bildet der Große Fluss die Grenze von Baronie und Provinz, im Westen Garnelhaun und gen Mitternacht das Lehen Oberangbar. Das kultivierte Angbarer Land, die Heimat der Hügelzwerge, läuft in Vinansamt allmählich in das garetische Flachland aus und bildet den vorherrschenden Geländetyp. Im Nordwesten zieht es ein einzelnes Waldgebiet bis an den Vinansamter Grenzort Marking heran. Ansonsten bilden der Trister Schlammteich und der berüchtigte Reiherforst am Flußufer die einzigen Unwegsamkeiten. Die Bevölkerung konzentriert sich auf den Süden der Baronie, von Angbar hinauf bis zur Residenz Steinbrücken und dem etwa im Zentrum des Lehens gelegenen Orten Gaschenk und Leuwensteyn und den sie umgebenen Weilern. Die nördlichen Dörfer Marking und Ödenhof fallen deutlich kleiner aus.

Siedlungen

Unterlehen

Sonstige Orte

Persönlichkeiten

Gewässer

Umgebung

Westen
Birnbrosch (und dahinter Angbar), Garnelhaun
Norden
Oberangbar
Osten
Königreich Garetien (Baronien Königlich Serrinmoor und Linara)
Süden
Angbarer See, Zwischenwasser


Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie