Polter vom Eberstamm

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 83 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 149 BF
Wappen Koenigreich Garetien.svg Gareth Wappen Koenigreich Garetien.svg
Häuser/Familien

Eberstamm.gif   

Lehen/Ämter

Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Polter vom Eberstamm
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Fürst von Kosch (124 BF-149 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
Kaiserlicher Siegelwahrer
Daten:
Alter:
66 Jahre
Tsatag:
83 BF
Borontag:
149 BF
Familie:
Kinder:
Rondrahalm (Symbol Tsa-Kirche.svg104 BF-Symbol Boron-Kirche.svg152 BF)
Hintergründe:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Fürst von Kosch
Raul vom Eberstamm
Fürst 102 BF-124 BF
Eberstamm.gif
Polter vom Eberstamm
Fürst 124 BF-149 BF
Eberstamm.gif
Rondrahalm vom Eberstamm
Fürst 149 BF-152 BF
Eberstamm.gif

Beschreibung

Zur Zeit der Thorwaler-Überfälle am Großen Fluss weilten Kaiser Sighelm und mit ihm Fürst Polter vom Eberstamm, sein Siegelwahrer, 138 BF auf dem Weg nach Almada gerade in Ferdok, als der Angriff von Drachenschiffe gemeldet wurde. Der Kaiser setzte sich in höchsteigener Person an die Spitze der Ferdoker Reiterinnen. Bei Wallerheim trafen sie auf die plündernden thorwaler Schiffsbesatzungen, die sich unvorsichtigerweise ins Landesinnere vorgewagt haben. Die Schlacht endete mit einer vernichtenden Niederlage der Piraten und setzte den ungehinderten Raubzüge ein Ende.

Im gleichen Jahr noch ließ Sighelm unweit des Großen Flusses eine kaiserliche Pfalz aus dem Stein der Blutfelsen errichten, derweilen Fürst Polter vom Eberstamm seinen Kaiser um Entlassung aus dem Garether Hofdienst bat und sich zum Ordensmeister des Gerruner Waffenbundes küren ließ, und viele Edle folgen dem hehren Beispiel ihres Fürsten.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen