Horwyns Hort

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tempel.svg   Gebaeude.svg   Burg.svg   Stadtviertel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)(Heg)

Beschreibung

Zu Füßen des Angbarer Minenfelsen Braxod erhebt sich ein düsterer Bau, in dem die Reichen und Mächtigen ihre Schätze verwahren. Hier wacht Horwyns Sippe über die Schätze der vermögenden Kunden. Die Gebühren sind lächerlich gering, denn die Zwerge verlangen lediglich, dass der Besitz verstorbener Kunden, die vor ihrem Tod keinen Nachfolger vorgestellt haben an die Sippe fällt. Horwyns Hort gilt als absolut sicher. Noch nie ist hier ein Einbruch gelungen, auch wenn es den ein oder anderen Versuch gab. Die Überreste solcher Versuche werden in der Eingangshalle zur Abschreckung ausgestellt. Horwyns Geist soll selbst über die Schätze wachen. Profanere Geister spekulieren über Fallen und Wachen.

Zu den Kunden gehören neben zahllosen wohlhabenden Koschern auch reiche Nordmärker, oder Garetier. Man munkelt auch über dunkle Gestalten, die sich die sprichwörtliche Verschwiegenheit der Zwerge zu Nutze machen, denn bisher hat noch kein Zwerg aus der Sippe Horwyns über den Inhalt der Schatzkammern geplaudert.

Quelle

Persönlichkeiten in Horwyns Hort

Verstorbene Persönlichkeiten in Horwyns Hort

Briefspieltexte in Horwyns Hort

Weitere Briefspieltexte (auch Erwähnungen) in Horwyns Hort

(diese Briefspieltexte wurden von einem Bot ermittelt und sollten manuell korrigert werden, indem "Briefspieltext vielleicht mit" durch "Briefspieltexte mit" ersetzt oder gelöscht wird)