Grevensteig

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landstraße von Angbar, Stippwitz, Rohalssteg, Rhôndur, bis Koschtal. Später verlängert über Fünfbrunnen bis nach Uztrutz. Wichtigste Nord-Süd-Verbindung der Grafschaft Hügellande.

Ab 245 BF auf Geheiß der Seneschalkin Vieska II. von Zwischenwasser als Zeichen der Anerkennung des kurz zuvor von der Grafschaft Ferdok abgespaltenen Schetzeneck errichtet. Schon früh auch von den meist von Angbar aus durchs Land ziehenden fürstlichen Greven benutzt - daher "Grevensteig".