Grantelweiher

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politik:
Einwohner:
234
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-05-01(Heg)

Beschreibung

Grantelweiher ist der bedeutenste Ort an den Moorbrücker Flußauen. Dadurch, dass wegen seiner Lage an der Treidelstraße hier weit mehr Reisende hingelangen als in den Rest der Baronie, sind die Grantelweiler die sicherlich aufgeschlossensten und gastfreundlichsten Moorbrücker, was jedoch so viel nicht heißen mag. Das einzige Gasthaus hier „Reisender kehr’ ein” ist auch das einzige auf der gesamten Strecke der moorbrücker Treidelstraße und wohl nicht zuletzt deswegen bei vielen Reisenden und Flußschiffern sehr beliebt.

Die Einheimischen unterscheiden zwischen dem eigentlichen Ort Grantelweiler und dem Gutshof Grantelweiher am gleichnamigen Teich. Das Gut ist seit über 400 Götterläufen im Besitz der Junkerfamilie, zum Haupthaus gehört auch der befestigte Grantelturm.

Gastlichkeit

  • Gasthaus „Reisender kehr' ein“
  • Schänke „Auenweil“ (in der Regel nur einheimische Kundschaft)

Spezialitäten

Persönlichkeiten

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Dorf.svg Dörfer

Grantelweiher - einziger freundlicher Ort in der Baronie (234 Einwohner)

Bedeutende Personen

Historische Personen

Hochadel

Lehen/Amt:
Moorbrueck.gif
Darian Grantel von Grantelweiher (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
tapfer, doch von Schicksalsschlägen getroffen
Baron von Moorbrück (1020 BF bis 1032 BF), Vogt von Moorbrück (1017 BF bis 1020 BF)

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen