Die letzte Schlacht

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sagenhafte angebliche letzte Schlacht der Zwergenheit, über welche viele verschiedene Vorstellungen kursieren.

Die meisten glauben, dass Vater Angrosch seine Kinder auf eine abschließende Bewährungsprobe stellen wird. Geht sie verloren, so betrachtet er seine Schöpfung als Fehlschlag und wird ein neues Volk schmieden - gewinnen die Völker, so schaffen sie ein Meisterstück und werden künftig in Frieden und Freiheit leben.

Diese alte Mär wurde jüngst in das Bewusstsein der Zwerge zurückgerufen, weil Hochkönig Albrax in der Schlacht von Wehrheim eine Vision der bevorstehenden letzten Schlacht empfing. Seither sieht er die Vorbereitung der Zwerge auf diese Bewährungsprobe als seine große Aufgabe an. Die verkündete er 1028 auf dem Rat von Ingrahall den versammelten hohen Vertretern der Völker.

Diese Verkündigung richtete auch das Augenmerk auf die lange fast vergessene Hammerhöhle Malmarzrom in den Ambossbergen, wo der Hammerschlag Angroschs zu hören sein soll - welcher dereinst zur letzten Schlacht rufen wird.

Quelle