Alma Iralda von Eichstein

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reichsstadt.svg Angbar Reichsstadt.svg
Häuser/Familien

Wappen Haus Eichstein.svg   

Lehen/Ämter

Symbol Praios-Kirche.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Alma Iralda von Eichstein
Andere Namen:
Rogolan-A.gifRogolan-L.gifRogolan-M.gifRogolan-A.gif
Titulatur:
Euer wohlgeborene Hochwürden
Stand und Lehen:
Stand:
Praios-Geweihte
Ämter und Würden:
Ämter:
Praetorin (Lichthüterin) zu Angbar (seit 1. Pra 1040 BF)
Daten:
Alter:
41 Jahre
Tsatag:
29. Hes 1000 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Ucuri, Marbo, Schlange
Weihetag:
1. Pra 1019 BF (Empfing ihre Weihe in der Stadt des Lichts in Gareth)
Familie:
Geschwister:
Alerich Angwart (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Ron 996 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF), Baduar Ibram (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Tra 997 BF), Alma Iralda (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Hes 1000 BF), Niam Josmene (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Tsa 1004 BF), Rahjane Sephira (Symbol Tsa-Kirche.svg28. Ron 1006 BF), Pergrin Jallik (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Phe 1008 BF)
Ausbildung:
War Schüler bei:
Stadt des Lichts, Gareth
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Gepflegtes Erscheinungsbild, stets penibel und hochgeschlossen gekleidet.
Augen:
grün
Haare:
hellblond
Größe:
1,88 Schritt
Gewicht:
82 Stein
Hintergründe:
Charakter:
Normalerweise streng und unnahbar doch sehr leidenschaftlich, wenn es um Gerechtigkeit geht.
Verwendung im Spiel:
Leitet den Praiostempel zu Angbar und kann als Richterin oder Ansprechpartnerin vor allem in rechtlichen Aspekten dienen.
Kurzbeschreibung:
streng, aber gerecht
Beziehungen:
ansehnlich; Gefolge: Kammerzofe, Schreiber
Finanzkraft:
hinlänglich
Feinde:
Feinde der Zwölfe und der Gerechtigkeit, insbesondere die Gegenspieler Praios und selbstgerechte Adelige
Schwächen:
Vorliebe für Naschwerk und Kätzchen
Zitate:
"Euer Hochgeboren, das Recht gilt nicht nur für den Adelsstand, vergesst das nicht"
Besonderheiten:
Kann gut mit Kindern, eher gemäßigte Vertreterin der Praioskirche (Legalisten / Braniborier); ledig
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Symbol Praios-Kirche.svg
Praetorin (Lichthüterin) zu Angbar
Alma Iralda von Eichstein
Praetorin (Lichthüterin) seit 1. Pra 1040 BF
Wappen Haus Eichstein.svg

Beschreibung

Die schon immer ernst und streng wirkende Alma Iralda von Eichstein trat mit 12 Jahren auf ihren eigenen Wunsch hin ihr Noviziat bei der Praioskirche an und empfing nach ihrer intensiven Ausbildung, die sie mit viel Eifer und Motivation in Gareth in der Stadt des Lichts vorantrieb, ihre Priesterweihen. Bereits während ihrer Ausbildung interessierte sie sich sehr für die Rechtskunde und die Umsetzung von Praios' Wille sowohl in kirchlichem als auch weltlichem Recht und tendierte innerhalb der Praioskirche zur Denkrichtung der Legalisten, zunehmend jedoch fühlt sich sich seit den Zeiten der Quanionsqueste den Braniboriern nahe. Unabhängig von ihrer eher verschlossenen und strengen Art hat sie sich durch ihr Wirken in verschiedenen Praiostempeln in den letzten Jahren einen guten Ruf als fähige Rechtskundige und Geweihte des Praios erworben. Dies ist auch innerhalb der Praioskirche wohlwollend aufgefallen. Als Donator Lumini machte sie sich schnell einen Namen als Rechtsbeistand und Ratgeberin und wurde schließlich am 01. Praios 1036 in den Rang einer Luminifera erhoben und nach Angbar beordert. Dort versah sie ihren Dienst im Praiostempel und leitete in Absprache mit Duridan von Wildreigen die Liturgien und Gottesdienste ebenso, wie sie auch die alltäglichen Aufgaben im Tempel kontrollierte und überwachte. Noch vor seinem Tod auf dem Haffaxfeldzug hatte Duridan von Wildreigen verfügt, dass Alma seine Nachfolgerin als Lichthüterin in Angbar werden solle. Dieses Amt trat sie nach ihrer Rückkehr an. Noch immer lastet der Verlust ihres Mentors und Freundes schwer auf ihr.

In ihrer Rolle als Mentorin für Novizen und junge Geweihte ist sie begabt, versteht sie es doch sehr gut, die Lehren des Herren Praios in Form von Fabeln und Sinnbildern weiterzugeben. Ihr Steckenpferd jedoch ist und bleibt die Rechtskunde in all ihren unterschiedlichen Dimensionen und sie blüht fürwahr auf, wenn sie mit einem Gleichgesinnten über Auslegung und Interpretation von Gesetzen, Urteilen und Auslegungen fachsimpeln kann. Durch ihre Erfahrungen aus verschiedenen Prozessen schafft sie es, auch Außenstehenden dieses eigentlich trockene Metier durch lebhafte Beispiele verständlich zu machen und ist als Lehrerin geschätzt, obwohl sie an ihre Schüler hohe Anforderungen und Erwartungen stellt. Da verwundert es kaum, das sie neben ihren Aufgaben im Tempel immer wieder als Rechtsbeistand herangezogen wird.

Persönlich wirkt Alma gegenüber Fremden streng und verschlossen, mancher würde vielleicht auch das Worte "spröde" benutzen. Im normalen Gespräch führt sie meist ein strenges und ernstes Wort, Ironie und Sarkasmus scheinen ihr nicht sehr geläufig. Nur selten sieht man sie einmal lächeln oder gar lachen. Anders jedoch, wenn sie mit Gleichgesinnten über die Rechtskunde diskutiert oder gar heiß disputiert, wirkt sie dann doch ganz verwandelt und regelrecht leidenschaftlich.

Bekannte und Freunde wissen darüberhinaus von Ihrer Vorliebe für Naschwerk und Kätzchen, besonders letztere lassen sie meist schwach werden. Ebenso hat sie trotz all ihres strengen Auftretens gegenüber Erwachsenen einen sehr ruhigen und liebevollen Umgang mit kleinen Kindern, weshalb diese sie meist mögen und schnell in ihr Herz schließen.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen