Wilbur Sumspflog

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 144 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 220 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Wilbur Sumspflog
Stand und Lehen:
Stand:
Freie
Sonstiges:
Krambold
Daten:
Alter:
76 Jahre
Tsatag:
144 BF
Borontag:
220 BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
ruhig und gewitzt
Besonderheiten:
Legendärer Krambold
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Legendärer erster Krambold, auf den viele der eigentümlichen Sitten dieses Berufsstandes zurückgehen.

Manchem Bewohner der Berge gilt er als Heiliger des Phex.

Werdegang

Um die Ehre des Geburtsortes buhlen mehrere Städte in Wengenholm - die meisten Quellen nennen jedoch Trallik als Stätte seiner Herkunft. Jedoch soll die Not und Wanderlust schon in jungen Jahren als Wanderkrämer durch den Nordkosch getrieben haben. Dort hat er die entlegenen Dörfer mit Waren beliefert und von manchem Mangel und Hungersnot bewahrt - und damit einen neuen Berufstand der Wanderkrämer (Krambolde) begründet.

Gestorben ist er 220 in Wilbursruh, wo man sein (angebliches) Grab zu Füßen seiner Lieblingseiche bis heute in Ehren hält und seine letzte Kiepe und Pfeife in der Dorfschänke ausstellt.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen