Vinan VIII. Born von Zwischenwasser

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 320 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 388 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Vinan VIII. Born von Zwischenwasser
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (374 BF-388 BF), Seneschalk des Kosch (374 BF-388 BF)
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
68 Jahre
Tsatag:
320 BF
Borontag:
388 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
gemütlich und gutherzig
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Vinan VII. von Zwischenwasser
Sonnenvogt 358 BF-374 BF
Wappen blanko.svg
Vinan VIII. Born von Zwischenwasser
Sonnenvogt 374 BF-388 BF
Wappen blanko.svg
Vinan IX. Coradin von Zwischenwasser
Sonnenvogt 388 BF-390 BF
Wappen blanko.svg
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Seneschalk des Kosch
Vinan VII. von Zwischenwasser
Seneschalk 358 BF-374 BF
Wappen blanko.svg
Vinan VIII. Born von Zwischenwasser
Seneschalk 374 BF-388 BF
Wappen blanko.svg
Vinan IX. Coradin von Zwischenwasser
Seneschalk 388 BF-390 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Als ausgesprochen mildherziger Sonnenvogt ging Born, der Sohn des "Prächtigen", in die Geschichte ein. Seinem gemütlichen Wesen entsprechend, wusste er es sich gutgehen zu lassen und frönte nur zu gerne seiner Leidenschaft - dem Essen. Im Volk war er vielleicht der beliebteste unter den Dienern der Priesterkaiser, und auch mit seinen Kindern war er liebevoll und nachsichtig. Die anderen Statthalter der Priesterkaiser aber achteten ihn wenig und nicht wenige hätten es gerne gesehen, wenn er seine Ämter verloren hätte. Eines Tages weilten hohe Würdenträger der Kirche im Kosch und wollten ihrem ungeliebten Bruder zum Rücktritt bewegen - vielleicht gar meucheln ...

Doch zuvor traten sie zu einem Praiosdienst zur Mittagsstunde zusammen, den Vinan VIII. als Gastgeber zelebrierte. Als er seine Predigt beendet hatte, fiel ein Bannstrahl von Himmel - heller und gleißender, als die Versammelten es je gesehen hatten. Da senkten sie in Demut ihre Häupter vor dem offenbar in des Götterfürsten Gunst stehenden Mannes und ließen ab von ihrem Tun.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen