Ibrom von Uztrutz

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 766 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 826 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Schetzeneck-Wappen.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Ibrom von Uztrutz
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Truchsess von Schetzeneck (802 BF-811 BF)
Daten:
Alter:
60 Jahre
Tsatag:
766 BF
Borontag:
826 BF
Familie:
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Onkel Gräfin Ulindes
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Schetzeneck-Wappen.gif
Truchsess von Schetzeneck
Lemgurd von Schetzeneck
Graf 761 BF-802 BF
Schetzeneck-Wappen.gif
Ibrom von Uztrutz
Truchsess 802 BF-811 BF
Wappen blanko.svg
Ulinde von Schetzeneck
Gräfin 811 BF-857 BF
Schetzeneck-Wappen.gif

Beschreibung

Im Jahre 802 versuchte Rutbert von Schetzeneck den Grafentitel von Schetzeneck an sich zu reißen. Er fiel in die Burg Götterzahn ein, nahm die Kinder des gerade verstorbenen Grafen als Geiseln und erschlug deren Mutter, die Gräfin Ermeltraud von Uztrutz. Ibrom, der Bruder Ermeltrauds, schloss sich sogleich einigen anderen schetzenecker Adeligen an, die dem blutigen Treiben Rutberts ein Ende setzen wollten. Mit Hilfe der Bediensteten der Burg drangen sie in die Grafenfeste ein, vertrieben den Usurpator und retteten zumindest eines der Grafenkinder - die kleine Ulinde von Schetzeneck.

Ibrom nahm die verwaiste Ulinde (die ja seine Nichte war) an Kindes statt an und regierte als Truchsess an ihrer Stelle bis sie alt genug war um selbst die Geschicke der Grafschaft zu leiten. Er soll ihr noch bis zu seinem Tod als treuer Berater und väterlicher Freund zur Seite gestanden haben.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen