Halmdahl vom Eberstamm

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 674 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 748 BF
Häuser/Familien

Eberstamm.gif   

Lehen/Ämter

Wappen Koenigreich Kosch.svg   Angbarer-See-Wappen.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Rondra-Kirche.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Halmdahl vom Eberstamm
Andere Namen:
Halmdahl "der Keiler"
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Fürst von Kosch (696 BF-734 BF), Graf vom Angbarer See (696 BF-734 BF)
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
74 Jahre
Tsatag:
674 BF
Borontag:
748 BF
Familie:
Geschwister:
Halmdahl (Symbol Tsa-Kirche.svg674 BF-Symbol Boron-Kirche.svg748 BF), Ugdalf (Symbol Tsa-Kirche.svg686 BF-Symbol Boron-Kirche.svg747 BF), Balbine (Halbschwester,Symbol Tsa-Kirche.svg691 BF-Symbol Boron-Kirche.svg727 BF)
Kinder:
Hardubrandt (Symbol Tsa-Kirche.svg698 BF-Symbol Boron-Kirche.svg752 BF), Vitus (Symbol Tsa-Kirche.svg700 BF-Symbol Boron-Kirche.svg776 BF), Mechtessa (Symbol Tsa-Kirche.svg703 BF-Symbol Boron-Kirche.svg762 BF), Barinde (Symbol Tsa-Kirche.svg704 BF-Symbol Boron-Kirche.svg742 BF)
Ehegatte(n):
Wallgundis von Großen-Wehrheim (Symbol Travia-Kirche.svgunbekannt-unbekannt)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
tapferer Krieger
Besonderheiten:
Sieger über einen Drachen, trat freiwillig zurück, herausragender Bergsteiger
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Fürst von Kosch
Bernfred vom Eberstamm
Fürst 682 BF-696 BF
Eberstamm.gif
Halmdahl vom Eberstamm
Fürst 696 BF-734 BF
Eberstamm.gif
Hardubrandt vom Eberstamm
Fürst 734 BF-752 BF
Eberstamm.gif
Angbarer-See-Wappen.gif
Bernfred vom Eberstamm
Graf 676 BF-696 BF
Eberstamm.gif
Halmdahl vom Eberstamm
Graf 696 BF-734 BF
Eberstamm.gif
Selissa vom See
Gräfin 734 BF-752 BF
SeeHaus.gif

Beschreibung

Unzählige Lieder und Geschichten erzählen von den Abenteuern des „Keilers von Kosch“, wie der den Dotz in voller Rüstung bestieg, von seinem Geschick im ritterlichen Lanzengang und dem sagenumworbenen Kampf gegen den Lindwurm Greing, an dessen Stätte er die trutzige Bergfeste Burg Fürstenhort errichten ließ. Als Halmdahl jedoch seinen 60. Götterlauf auf Deren verleben durfte, da überließ er Krone und Zepter Hardubrandt vom Eberstamm, dem ältesten seiner Söhne. Neue Gräfin vom Angbarer See wurde die bisherige treue Vögtin Selissa vom See.

Er selber aber trat in den Tempel der Rondra ein, wo er als einfacher Geweihter lebte und schließlich sein Leben aushauchte.

Halmdahls treuer Gefährte war Zeit seines Lebens Bergfred von Entensteg. Bergfreds Treue belohnte Halmdahl mit der Baronswürde von Sindelsaum.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte betreffend Halmdahl vom Eberstamm


Erwähnungen in Briefspieltexten  betreffend Halmdahl vom Eberstamm