Grambalda Tochter der Gramba

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg unbekannt - Symbol Boron-Kirche.svg unbekannt
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Grambalda Tochter der Gramba
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Borontag:
unbekannt
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
gilt als Erfinderin des Bieres
Besonderheiten:
Erfinderin des Ferdoker Bieres
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Grambalda aus der Sippe der Grambax gilt als die Erfinderin des Bieres überhaupt. Gerüchte besagen, ihr sei einst ein Beutel mit Hopfen in den Kessel gefallen und sie hätte auf diese Weise die Geburtsstunde des Ferdoker Bieres eingeläutet. Sie tüftelte und verfeinerte das Rezept so lange bis das vielgerühmte Ferdoker erfunden war. Ob Zufall oder nicht, bis heute danken ihr Freunde des Bieres für ihre gute Tat. Ihre Nachfahren betreiben heute die vielgerühmte Brauerei für das Ferdoker Helle.

Quellen

Offizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen