Garix Apfelbach

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Garix Apfelbach
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Daten:
Alter:
194 Jahre
Tsatag:
847 BF
Familie:
Erscheinung:
Augen:
grau
Haare:
salzweiß
Größe:
1,32
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Pfandleiher mit unzähligen Kuriositäten
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Mit seinen langen weißen Haaren macht Garix einen uralten Eindruck, doch dieser erste Eindruck täuscht. Für einen Zwergen befindet sich Garix gerade einmal im mittleren Alter. Eigentlich ist Garix Händler und so verkauft er in seinem Hügelhaus zahlreiche merkwürdige Dinge die ihm über die Jahre in die Hände gefallen sind. Garix ist nämlich, über die Grenzen des Dorfes dafür bekannt merkwürdige Gegenstände für einen guten Lohn zu kaufen. Ebenso betreibt er ein Pfandgeschäft, was seine Sammlung um viele banale und einige außergewöhnliche Stücke erweitert hat. Diese Dinge versucht er dann gewinnbringend weiterzuverkaufen, aber letztendlich kaufte er in den letzten Jahrzehnten mehr, als er verkaufen konnte und so ist sein Verkaufsraum ein eigentümlicher Wust aus alten Teppichabklopfern, Hornkämmen und Gegenständen die Reisende bei ihm zurückließen. An der Rückwand hängt etwa eine gewaltige Streitaxt mit seltsamen Ornamenten an Griff und Blatt. Freilich kann er von dem Handel nicht leben und so müssen Kunden Garix erst einmal in seinem weitläufigen Obstgarten finden, bevor sie etwas aus seiner Sammlung erwerben können.

Verwendung im Spiel

Garix kann die ein oder andere Kuriositäten, oder Raritäten an die Helden verkaufen. In dem Wust von Tand und Schrott das Richtige zu finden ist schon ein Abenteuer für sich. Wenn erst einmal ein altes Tagebuch gefunden wurde kann das natürlich der Auftakt zu manchem Abenteuer sein.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen