Der Rote Jast

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Der Rote Jast
Stand und Lehen:
Stand:
Gesetzlose
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
gefährlichster Flusspirat unserer Tage
Feinde:
Anrainer und Schiffer des Großen Flusses, Albenhuser Bund
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Der gefährlichste Flusspirat unserer Tage, der sein Unwesen auf dem Großen Fluss treibt und immer wieder seinen Häschern entkam. Er tritt bei seinen Überfällen stets betont höflich auf, was das Gerücht aufkommen ließ, dass er einem adeligen Hause entstammt.

Sein bisher aufsehenserrendster Streich war der Überfall auf Albenhus gerade zu dem Zeitpunkt, als dort der Allwasserrat von Kosch und Nordmarken tagte. Dadurch verständigen sich aber beide Lande auf die gemeinsame Jagd auf den Schurken, der zuvor immer wieder die Grafschaftsgrenzen genutzt hatte, um zu entkommen. Erfolgreich war die Hatz bisher indes nicht.

Meisterinformationen

Tatsächlich wurde Jast schon vor Jahren von Piratenjägern getötet. Seine Auftritte gehen nun auf Schauspieler zurück, die vom Albenhuser Bund angeworben werden um der lästigen Konkurrenz einen Denkzettel zu verpassen.

Quellen

Inoffizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen