Belagerung von Durstein

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belagerung von Durstein

Datum: Ingerimm 1040 BF
Ort: Durstein
Ausgang: Sieg des Barons
Kontext: Man erntet, was man sät

Konfliktparteien
Drifter Garde, Drifter Zollreiter, Bärenklammer Spießläufer Aufständische
Befehlshaber
Narmur von Karma, Josper von Kemlar, Barmine von Rüpeln Karine Zarabas,
Morena Breitschuh
Truppenstärke
etwa 80 etwa 40
Verluste
Bedeutende Tote

Vorgeschichte

Nach der Hinrichtung ihres Vaters Urbald Zarabas schloss sich seine Tochter Karine den aufständischen Bauern gegen Baron Narmur an und eroberte im Handstreich ihren Heimatort Durstein. Die überlebenden Gardisten des Barons konnten sich in der Burg verschanzen, wo sie von den Aufständischen belagert wurden.

Dies markierte den Beginn des offenen Kampfes der Aufständischen gegen den Baron und wird als Erhebung von Durstein bezeichnet.
Kurz darauf sandte Baron Narmur ein Entsatzheer, das jedoch beim Scharmützel am Durpass in einen Hinterhalt der Aufständischen geriet und aufgerieben wurde.

Verlauf

Nach dieser erneuten Niederlage warb Baron Narmur von Karmadie Bärenklammer Spießläufer von Burg Ambossblick an und schickt sie von Süden her gegen Durstein. Zugleich führte er von Norden her den Rest der Drifter Garde und die Drifter Zollreiter gegen den Ort.
Der Angriff auf die Siedlung erfolgt koordiniert von beiden Seiten. Die in Burg Durstein eingeschlossenen Gardisten nutzen den Angriff für einen Ausfall und stören dadurch die Aufständischen beim Aufbau der Verteidigung.
Bereits nach wenigen Stunden mussten die Aufständischen Durstein aufgeben, um sich fluchtartig und unter Verlusten in den Eberswald und schließlich weiter auf fürstliches Territorium in die Yassburg zurückzuziehen.

Anfang Praios begann der Baron, verstärkt durch neue Söldnereinheiten aus den Nordmarken, die Yassburg einzukesseln bis es schließlich zur Belagerung der Yassburg kam.


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser