Azzan Vamper

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Golgariten.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   

AzzanVamper.gif
Azzan Vamper © M. Lorber
Namen und Anrede:
Voller Name:
Azzan Vamper
Stand und Lehen:
Stand:
Diener Golgaris
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
70 Jahre
Tsatag:
971 BF
Erscheinung:
Augen:
grau
Haare:
schwarz-silber
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
eisiger Boron-Abt
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

"Schon seine Augen, bläulich-grau wie der Stahl guter Klingen, in seinem reglosen Gesicht, das stets im Schatten der schwarzen Kapuze des Ordens liegt, jagen einem die Ehrfurcht wie einen Schauer über den Rücken. Angemessene Ehrfurcht, wenn ihr mich fragt, denn nur wenige kennen die ernste Seite Borons so wie er."

-Ein Augenzeuge nach einer Versammlung der Komture

Werdegang

Die Zeit schweigt über die frühen Tage des heutigen Abtkomturs. Das Bürgerbuch Rhôndurs vermerkt im Jahr 971 BF seine Geburt, doch seine Familie wird von den Rhôndurern von Alters her abergläubisch gemieden. Man sagte ihnen nach, sie würden götterlos jeglichen Tempelbesuch scheuen. Dass dem nicht so ist, bewies Azzan deutlich, indem er sich als einer der Ersten dem Orden der Zorkabiner anschloss. Noch unter Ordensgründer Zakharabas Extor Zorkaban erwies er sich bald als Vorbild in Selbstdiziplin. Er achtete schon früh streng auf die strikte Einhaltung jeder einzelnen Ordensregel des reinen Männerordens – nicht nur bei sich, sondern mahnend auch bei anderen. Es verwundert nicht, dass Abt Zakharabas in ihm vor seinem Märtyrertod im Kampf gegen die Visaristen 1015 BF seinen würdigen Nachfolger sah.

Seither führt er den Orden mit harter Hand. Es eilt ihm der Ruf der Eiseskälte voraus. Jedenfalls sagt man, es falle ihm, im Gegensatz zu manchem seiner Mönche, scheinbar nicht schwer die Gebote der Ernsthaftigkeit, Schweigsamkeit oder Enthaltsamkeit einzuhalten ... und teilweise mit angemessenen Maßnahmen auch von seinen Schützlingen einzufordern. Jedoch gilt sein Urteil auch als väterlich gerecht, so als würde er jeden Schritt seiner Mönche kennen, aber auch der bei ihm in Klausur befindlichen Golgariten. So mancher Golgarit kam nach dem Durchlauf der 'harten Schule' geläutert aus dem Kloster Trolleck zurück.

Quellen

Inoffizielles

Links

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen