Ârxozim

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Markt.svg   Wappen Arxozim.svg   Wappen blanko.svg   Wappen wulfhelm kl.jpg   Wappen Haus Zwietrutz.svg   
Namen:
Bergkönigliche Bergwacht Ârxozim
Politik:
Obrigkeit:
Bergvogt Tharnax Sohn des Thorgrimm von Ârxozim (seit 1026 BF)
Herrschaftssitz:
Braschtôkril
Hauptort:
Âthykril
Einwohner:
300 (Zwerge)
Landschaft:
Berge:
Götterfirst
Kultur:
Religion:
Angrosch, Kor, Simia
Infrastruktur:
Infrastruktur:
befestigter Bergpass ins Tal, Tunnel nach Dumadloschim und weiter nach Dumron Okosch
Größte Ortschaften:
Âthykril (220 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-10(Heg)
Burg.svg   Binge.svg   


Bärenfang_Lehen

Beschreibung

Ârxozim ist die wohl abgeschiedenste Bergwacht des Koschmassives, gelegen in und am Berg Götterfirst auf dem Gebiet der Baronie Bärenfang.
Im Ursprung bestand sie nur aus einem großen natürlichen Höhlensystem mit reichem Vorkommen an Mondsilber, dem Toschkril.

Aus der Geschichte

Vor Urzeiten soll sich ein Kaiserdrache aus dem Gefolge Pyrdracors diesen Ort als seinen Hort auserkoren haben. Während der Drachenkriege wurde Dieser jedoch von Kriegern aus Xorlosch erlegt und sein Karfunkel zerstört. Mehr ist nicht in den Annalen des Reiches unter den Ingrakuppen überliefert.
Ârxozim wurde einst um 320 BF von den Hügelzwergen errichtet. Später, nach deren Auszug aus dem Koschgebirge durch die Erzzwerge um 610 BF neu besiedelt und über die Jahrhunderte zu seiner heutigen Form ausgebaut. Sie waren es auch, welche um 780 BF die Felsenfestung am Eingang zu den Höhlen errichteten. Sie soll die anwachsende Stadt mit ihren Reichtümern im Inneren des Berges schützen. Âthykril, so ihr Name, hat heute noch immer die größte der natürlichen Höhlen als Zentrum, verfügt aber im Gegensatz zu früheren Zeiten inzwischen über eine weit größere Ausdehnung und beherbergt bis zu vierhundert Angroschim.

Siedlungen

Burgen und Schlösser


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Dorf.svg Dörfer

Athykril - erbaut von Hügelzwergen, bewohnt von Erzzwergen (220 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Braschtokril - (21 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Wappen Sippe Koronam Entwurf V3.svg
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Tharnax Sohn des Thorgrimm (Symbol Tsa-Kirche.svg902 BF)
Hauptmann der Angbarer Sappeure a.D.
Bergvogt von Ârxozim (seit 1026 BF)

Sonstige

Familie:
Wackerwappenneu.svg
Wulbo Wackerstrunk (Symbol Tsa-Kirche.svg711 BF)
Erzkonservativer Sippenältester der Wackersippe

Historische Personen

Chronik

Wappen Arxozim.svg 1026 BF:
Tharnax Sohn des Thorgrimm wird Bergvogt von Ârxozim.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Arxozim.svg Kos-I-10(Heg) Ârxozim 300 Bergvogt Tharnax Sohn des Thorgrimm von Ârxozim (seit 1026 BF) Bespielt.svg Junkerskrone.svg
Wappen blanko.svg Kos-I-10(Heg)(Heg) Braschtôkril 21 Bespielt.svg Burg.svg
Wappen blanko.svg Kos-I-10(Heg)(Heg) Âthykril 220 Bespielt.svg Binge.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse