Von einem, der auszog

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Bragahn.gif  
 Markt.svg
 
1037 BF
Von einem, der auszog
Der letzte Humpen in Trade


Kapitel 2

Autor: BB

Kosch-Kurier36-.gif

Ausgabe Nummer 58 - Notausgabe - 1035-1038 BF

Von einem, der auszog

Streit zwischen Vater und Sohn im Hause Bragahn

Der Haussegen auf der Warneburg hing mächtig schief - das wusste man landauf, landab zu berichten. Wenn der zwergische Baron von Bragahn sich mit seinem Ältesten stritt, dann grollte der Donner von der Caer Nearachd hinunter. Der Jungzwerg wollte sich von seinem Vater nicht mehr bevormunden lassen, der Vater hingegen seinen "gerade geschlüpften" nicht unbehütet lassen, immerhin stecke ihm "noch immer das Brutgefieder hinter den Ohren". Nun ist Mormiac Danilo von Bragahn keineswegs ein Halbstarker, sondern ein so kraftvoller Angroscho, wie man ihn sich nur wünschen kann! Sein flammendroter Bart mag zwar noch kaum auf die Brust reichen, aber die Doppelblattaxt schwingt er wie sein Alter.

Hatte bisher jeder Krach zwischen den hitzköpfigen Angroschim von dem besonnen Hofmagus Ceytorax vom Amboss auf der einen und vom für sein Alter überraschend verständigen Knappen Malwert von Fichtenau auf der anderen Seite geschlichtet werden können, war in den Namenlosen Tagen das Fass wohl übergelaufen: Mormiac Danilo packte seine Sachen, zog sich das feine Kettenhemd über, schulterte die Axt, pfiff den Schweißhund Graph herbei und verließ die Burg. "Ich habe nicht vor, auf dieser Burg Grünspan anzusetzen, wie der eine oder andere träge gewordene Baron da oben!", soll er auf dem Trullenpass den guten Leuten zugerufen haben. Dann aber verließ der wackere Angroscho die Baronie Bragahn gen Norden, um Abenteuer zu erleben und eine Frau zu finden, was ja dasselbe ist.

Der Bragahner Knappe Malwert wäre am liebsten mitgezogen, waren er und des Barons Sohn doch dickste Freunde gewesen, seit Malwert 1024 BF auf die Warneburg gekommen war. Doch der Ritterschlag wird noch ein Weilchen auf den Knaben warten müssen.

Baron Barytoc, dessen Bart ebenfalls von flammendem Rot ist, schwelt seit dem Aufbruch seines Sohnes wie ein Vulkan vor dem Ausbruch und kann es nicht verwinden, dass - eigentlich - sein Sohn geworden ist, wie sein Vater es auch war.

(Beorn Siepe zu Hüttental)