Sirbensack (Schenke)

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Zwergentaverne
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-06-16(Heg)



Dieser Artikel handelt von der Heimthaler Schenke Sirbensack. Die gleichnamige Angbarer Herberge findet sich unter Haus Sirbensack, das Fischlokal in der Ilmeier Au unter Sirbensack und Schlegelbinger und die Hügelsaumer Brauerei unter Brauerei Sirbensack.

Beschreibung

Wenngleich keine Verbindung zum Haus Sirbensack besteht, braucht der "Sirbensack" in Heimthal den Vergleich nicht unbedingt zu scheuen. Es handelt sich trotz der guten Schenken im Ort um das beste Bier am Platze, allerdings ist die Taverne völlig auf Zwerge ausgelegt, was Deckenhöhe, Einrichtung und Speisekarte betrifft. Die Pilzsoßen sind hier besonders gut.

Meisterinformationen

Q8,P5

Quellen

Inoffizielles



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Gleich viermal Sirbensack
Eine kulinarische Reise durch das Angbarer Land
Kosch-Kurier 70, Phe 1044 BF / Autor(en): Geron