Gerdin Berwangk

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Gerdin Berwangk
Stand und Lehen:
Stand:
Praios-Geweihte
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
über 0 Jahre
Tsatag:
10. Jhd. BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Geweihter im Praiosstift zu Findelstin
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt


Beschreibung

Zur Zeit des Praios-Schismas Geweihter des Praios-Tempels von Koschtal, der nicht verhindern konnte, dass die Koschtaler Bürger sich dem Nordmärker Derian Palagion von Solfurt und dessen Zug des Lichts - und damit dem Lumerian – anschlossen.

Nach dem Ende des Schismas wurde Berwangk von Jariel Heliodan abberufen und (wie einige andere Geweihte) in die neue Abtei zu Findelstin am Angbarer See gesandt. Dort stieg er langsam bis zum Stellvertreter des Abtes Ubriel Gelsach auf.


Quellen

Inoffizielles



Ahnen und Kinder

Vater von Gerdin Berwangk Mutter von Gerdin Berwangk
Symbol Praios-Kirche.svg Bild blanko.svg Symbol Praios-Kirche.svg
Gerdin Berwangk
Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF

Chronik

Symbol Praios-Kirche.svg 10. Jhd. BF:
Geburt von Gerdin Berwangk .

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

Als Nebendarsteller