Alte Vogtei

Aus KoschWiki
Version vom 30. Juni 2019, 09:32 Uhr von VerschiebeBot (D | B) (Textersetzung - „{{Kosch Ort Automatik}} {{BriefspieltexteOrt}}“ durch „{{Kosch Ort Automatik}}“)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


[[{{{3}}}|20px|link=Datei:Burg.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Burg.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Tempel.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Gebaeude.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Gebaeude.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Stadtviertel.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Gebaeude.svg]]   [[{{{3}}}|20px|link=Datei:Gebaeude.svg]]   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Lage:
Auf dem Hügel Bwad am südwestlichen Rand Alt-Angbars
Politik:
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R


Beschreibung

Alt-Angbar und die Alte Vogtei (8), Stand 1030 © M Lorber

Imposanter ehemaliger Sitz des Reichsvogts auf dem Hügel Bwad am südwestlichen Rand Alt-Angbars. Nach der Fertigstellung von Schloss Grauensee am Ostufer des Angbarer Sees zogen in die Reichsvögte in das erheblich größere ehemalige Grafenschloss, das Patriarchenpalais, das ganz in der Nähe am Fuße des Bwad am Neumarkt liegt.

Vor einigen Jahren wurde die Alte Vogtei von Odoardo Markwardt, dem größten Konkurrenten des Hauses Stippwitz erworben. Nicht wenige glauben, dass Meister Markwardt damit seinen Anspruch auf das Amt des Reichsvogts unterstreichen möchte - der Amtsinhaber Bosper zu Stippwitz soll den Kauf mit "betont lautem Schweigen" quittiert haben.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Sonstige

Wappen:
Markwardt.jpg
Mitglied:
30px|link=
Odoardo Markwardt (Symbol Tsa-Kirche.svg)
17. Bor 966 BF
Markwardt.jpg

Historische Personen

Chronik