Vinan X. Praiobart von Zwischenwasser

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 342 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 405 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Vinan X. Praiobart von Zwischenwasser
Andere Namen:
der Fromme
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (390 BF-405 BF), Seneschalk des Kosch (390 BF-405 BF)
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
63 Jahre
Tsatag:
342 BF
Borontag:
405 BF
Familie:
Kinder:
Vinan Stitus (Symbol Tsa-Kirche.svg361 BF-Symbol Boron-Kirche.svg405 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
reuiger Praiot
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Vinan IX. Coradin von Zwischenwasser
Sonnenvogt 388 BF-390 BF
Wappen blanko.svg
Wappen blanko.svg
Vinan XI. Stitus von Zwischenwasser
Sonnenvogt 405 BF-405 BF
Wappen blanko.svg
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Seneschalk des Kosch
Vinan IX. Coradin von Zwischenwasser
Seneschalk 388 BF-390 BF
Wappen blanko.svg
Wappen blanko.svg
Vinan XI. Stitus von Zwischenwasser
Seneschalk 405 BF-405 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Der 13. Seneschalk der Dynastie der Vinans war ein treuer Anhänger und Diener des Herren Praios. Als Jünger der Rondra seinem Onkel Vinan IX. Coradin auflauerten, und dieser sich nicht gegen sie stellen wollte, wurde dessen heimliche Verehrung für die Leuin offenbar. Praiobart ließ Coradin daraufhin ergreifen und vor Gericht stellen, das ihn zum Tode verurteilte.

Es heißt, dass diese Tat ihn für den Rest seines Lebens reute, weswegen er nach seinem Amtsantritt unter dem Namen Vinan X., als vergleichsweise milder Herrscher in die Geschichte einging.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen