Vinan V. von Zwischenwasser

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 283 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 355 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Angbarer-See-Wappen.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Vinan V. von Zwischenwasser
Andere Namen:
"der Sonnenvogt"
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (335 BF-355 BF), Seneschalk des Kosch (322 BF-355 BF), Graf vom Angbarer See (322 BF-355 BF)
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
72 Jahre
Tsatag:
283 BF
Borontag:
355 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
machtbewusster Wendehals
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Vinan V. von Zwischenwasser
Sonnenvogt 335 BF-355 BF
Wappen blanko.svg
Vinan VI. Polto von Zwischenwasser
Sonnenvogt 355 BF-358 BF
Wappen blanko.svg
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Seneschalk des Kosch
Vinan IV. von Zwischenwasser
Seneschalk 297 BF-322 BF
Wappen blanko.svg
Vinan V. von Zwischenwasser
Seneschalk 322 BF-355 BF
Wappen blanko.svg
Vinan VI. Polto von Zwischenwasser
Seneschalk 355 BF-358 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

In seinen frühen Jahren galt Vinan V. als schlauer Fuchs und durchtriebener Gesell. Ein ums andere Mal führte er mit List seine Grafen und Gegner in ihre eigenen Fallen. Als sonderlich fromm war er dabei kaum bekannt - eher als machtbewusster Spieler nach Phexens Art.

Als die Priesterkaiser 335 die Macht ergriffen, ließ sich der Seneschalk des Kosch und Graf vom Angbarer See kurzerhand die Weihen des Praios geben, um seine Macht nicht zu verlieren. Tatsächlich ernannte Priesterkaiser Aldec den im weißen Gewand nach Gareth gepilgerten Vinan V. zum Sonnenvogt der neuen Lichtei Greifenpass und ließ das Zeichen sienes Amtes, den fürstlichen Streitkolben Durkosch Bagrod gleich eines Sonnenszepters vergolden und weihen... Sein bis dato nomineller Oberherr Fürst Odoardo vom Eberstamm hingegen, verlor durch den Widerstand seiner Tante Leonore vom Eberstamm gegen die Priesterkaiser den Fürstentitel.

Vinan V. gelobte den neuen Herrschern Treue und unterstützte sie wohl. Nachdem er jedoch das meist gnadenlose Vorgehen gegen alle jene "Ketzer" (allen vor an die Geweihten der Rondra) sah, die Widerstand gegen die neuen Herren leisteten, wurde er reumütig und versah sein Amt in den übrigen zwanzig Jahren maßvoll und klug.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen