Twergentrutz (Stadt)

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
vakant
Einwohner:
410 (Menschen und Zwerge)
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Tempel:
, Peraine, Ingerimm, Boron auf Burg Twergentrutz
Besondere Gebäude:
Ordenshaus der Golgariten in der Burg
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult
Sonstiges:
Besonderheiten:
Twergentrutzer Doppelbock
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-05
Burg.svg   

Beschreibung

An einem Abzweig der Reichsstraße vom Greifenpass liegt Twergentrutz, wo auf Burg Twergentrutz Baron Nottr Halderlin von Twergentrutz bis zu seinem Tod residierte. Zugleich ist sie ein Ordenshaus der Golgariten, da der frühere Baron eines der ältesten Mitglieder des Ordens und deren Landmeister war.

Burg und Ortschaft gehen auf die zur Zeit des Alten Reiches von Zwergen für Aldiran von Wergen, dem Entdecker des Greifenpasses, gebaute Wergenburg zurück, die in oder kurz nach den Magierkriegen zerstört wurde (Sage vom Heiligen Kupperus).

Sehenswertes

Höhepunkt des Twergentrutzer Jahres ist der erste Feuertag im Rondramond. Dann findet seit Jahrhunderten das Trutzfest statt, bei dem die Befreiung der Wergenburg durch ein Zwergenheer gefeiert und der daraufhin geschlossene Bund auf Ewig bekräftigt werden.

Persönlichkeiten in Twergentrutz (Stadt)


Verstorbene Persönlichkeiten in Twergentrutz (Stadt)

Briefspieltexte in Twergentrutz (Stadt)

Weitere Briefspieltexte (auch Erwähnungen) in Twergentrutz (Stadt)

(diese Briefspieltexte wurden von einem Bot ermittelt und sollten manuell korrigert werden, indem "Briefspieltext vielleicht mit" durch "Briefspieltexte mit" ersetzt oder gelöscht wird)