Traschforst

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Burg.svg   Burg.svg   Markt.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Lehen gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Bergkönigliche Bergwacht Traschforst
Politik:
Obrigkeit:
Berggreve Gorek Sohn des Arbolasch von Traschforst (seit unbekannt)
Einwohner:
300 (Zwerge und Menschen (5%))
Kultur:
Religion:
Angrosch
Besonderheiten:
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Walling (130 EW), Kewarn (120 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-11(Heg)
Binge.svg   Dorf.svg   

Beschreibung

Traschforst nennt man den in der Baronie Metenar gelegenen Teil der Troll-Barlatz-Wälder. Hier liegt die gleichnamige Bergwacht der hiesigen Zwerge, deren Schlichter man den Berggreven vom Traschforst nennt. Die Grenze der Bergwacht wird durch die Traschpforte markiert, die als natürlicher Steinbogen den Rittersteig überspannt. In das Innere des Zwergengebietes gelangt man nur über den Wächterstollen, wo jedoch nur wenige vorgelassen werden.

Siedlungen

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen

Seinen Namen nimmt der Traschforst (Auf Rogolan:Traschnatosch = Rogolan-T.gifRogolan-R.gifRogolan-A.gifRogolan-SCH.gifRogolan-N.gifRogolan-A.gifRogolan-T.gifRogolan-O.gifRogolan-SCH.gif) vom Traschbart, einem flechtenartigen Gewächs, das von Bäumen herabhängt und an einigen eher unheimlichen Stellen des dichten Nadelgehölzes zu finden ist.