Thorben Raul Baduar von Hammerschlag

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

HammerschlagHaus.gif   

Lehen/Ämter

Hammerschlag.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Thorben Raul Baduar von Hammerschlag
Titulatur:
Eure hochgeborene Excellenz
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Erbvogt von Hammerschlag (seit 1029 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
Erbvogt von Hammerschlag, fürstlich Koscher Wehrmeister (Marschall der Provinztruppen); Wehrmeister seit 1027, Erbvogt seit 1028, Mitglied an Baduars Tafel
Daten:
Alter:
49 Jahre
Tsatag:
17. Fir 992 BF
Geburtshoroskop:
Simia, Ucuri, Kor, Eisbär
Familie:
Kinder:
Livelind (Symbol Tsa-Kirche.svg1029 BF), Finnian (Symbol Tsa-Kirche.svg1032 BF)
Ehegatte(n):
Ausbildung:
Ehemalige Knappen:
Erscheinung:
Augen:
braun
Haare:
dunkelblond
Größe:
1,89 Schritt
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
schneidig, diszipliniert
Besonderheiten:
zwei Bastardkinder, die inzwischen durch den Traviabund legitimiert sind Livelind vom Hochfeld) und Finnian vom Hochfeld
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Hammerschlag.gif
Belinde von Sardosk
Baron 1023 BF-1027 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Wenngleich ein Sproß aus altem Adel durchschritt er die harte Ausbildung einer Kriegerakademie und begann seine Karriere als Offizier bei den kaiserlichen Fußtruppen, doch schnell gelangte er zur Kavallerie, was dazu führte, dass er bis heute die Kavallerie als die Krone eines jeden Heeres ansieht. Nach der Schlacht am Rhodenstein wurde er zum Ritter geschlagen, sowie zum Wehrmeister erhoben. Als Befehlshaber wägt er die Möglichkeiten ab, dennoch ist er kein Zauderer. Befehle höhergestellter Personen führt er solange ohne zögern aus, wie sie ihm nicht total verrückt erscheinen. Auch persönlichen Ruhm sucht er nicht mehr um jeden Preis, was aber seinem schneidigen Auftreten keinen Abbruch tut. Außerdem hält er sehr viel von Disziplin und führt ein durchaus strenges, aber nie grausames oder ungerechtes Regiment. Thorben ist dem Hause Eberstamm und dem Reich treu ergeben und absolut loyal.

Thorben hat ein Verhältnis mit der Edlen Gislind vom Pfade (der Ehefrau Elwarts vom Hochfeld). Mit ihr hat er eine Bastardtochter (Livelind vom Hochfeld) und einen Bastardsohn (Finnian vom Hochfeld) gezeugt. Gislind wohnt seit den Ereignissen, die in der Geschichte "Blutige Leidenschaft" beschrieben wurden mit ihren Kindern auf Burg Hammerschlag. Offiziell als Gast und Versicherung gegen einen erneuten Angriff Elwarts vom Hochfeld auf die Güter des Erbvogts. Seitdem Elwart seine Tage in Heisenbinge fristet, konnte das Paar seine Beziehung bekannt machen und ist inzwischen den Traviabund eingegangen. Seine Bastarde hat Thorben seither anerkannt.

Mittlerweile ist Thorben auch Mitglied im Bund der Pfortenritter.

Seine Knappin war die Tochter Elwarts, Lanzelind vom Hochfeld.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen