Thalessienbund

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen blanko.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Gruppierung gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:

Beschreibung

Nach der Vergiftung der Fürstinmutter Thalessia von Eberstamm-Ehrenstein-Eberstamm schwor Erbprinz Anshold, nicht zu ruhen, bis die Mörderin Charissia gerichtet sei. Alle Adligen des Kosch lud er ein, mit ihm zu schwören. So wurde der Thalessienbund gegründet. Unter dem Schlachtruf «Rache für Thalessia, Strafe für Charissia» streben seine Mitglieder danach, die Dämonenbuhle und ihre Schergen aufzuspüren, wo immer sie sich verstecken. Ausrufer wurden ins Land gesandt, um das Volk zur Mithilfe anzuspornen, Hinweise zu sammeln und zum Sitz des Erbprinzen auf Erlenschloss zu tragen. Mancherorts werden diese Helfer des Thalessienbundes mittlerweile «Rachegreven» genannt.

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Eberstamm.gif
Mitglied:
Symbol Firun-Kirche.svg
Anshold vom Eberstamm (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Per 994 BF)
Fürst des Kosch
Fürst von Kosch (seit Bor 1041 BF), Baron von Fürstenhort (seit Bor 1041 BF), Junker zu Südheide (seit Bor 1041 BF), Edler zu Angbar (seit Bor 1041 BF), Edler zu Salzmarken (seit Bor 1041 BF), Edler auf Erlenschloss (seit unbekannt), Edler zu Westbühl (seit Bor 1041 BF)
Anshold.gif
Familie:
KargenLand.gif
Gero vom Kargen Land (Symbol Tsa-Kirche.svg970 BF)
gebildet, freundlich
Oberhaupt des Hauses vom Kargen Land (seit 1023 BF), Vogt der Mark Ferdok (seit 1034 BF), Ritter zu Valpos Horn (seit 1023 BF)

Chronik

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen

Quellen

Offizielles