Sylbriger See

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name: Der Sylbrige See
Gewässerart: See
Grafschaften: Hügellande
Anrainerbaronien: Drakfold, Bärenfang
Orte: Koschtal
Nebenflüsse: durchflossen von der Bodrin
Schiffbar: mit kleinen Booten, die Roseninsel darf nur mit einer einzigen geweihten Fähre angelaufen werden
Besonderes: Rahjaheilige Roseninsel

Idyllisch im Sterntal gelegener See, durchflossen von der Bodrin. An seinem Westufer ragt die auf einer Felsspitze gelegene Stadt Koschtal über den See. Es heißt der Felsen sei der Amboss Ingerimms, den er am Tag des Zorns aufs Dererund geschleudert hat.

Inmitten des Sees befindet sich auch die Roseninsel, eine Station des Zwölfergangs, der man den Segen der Rahja nachsagt.